Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Frauen auf Kreuzzügen
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Geldsetzer, Sabine

Frauen auf Kreuzzügen

1096 – 1291

Bestellnummer: B137361

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 08. Oktober 2003

Zur Zeit vergriffen, Bestellungen werden registriert

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 29,90 €
Nichtmitglieder 39,90 €

Beschreibung

2003. 304 S., Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Sabine Geldsetzer legt die erste sozialgeschichtlich ausgerichtete Untersuchung zu Frauen auf den Kreuzzügen des 11. bis 13. Jh. in das Heilige Land vor, die alle Aspekte weiblicher Präsenz systematisch erfasst. Sie bietet damit nicht nur einen detaillierten und differenzierten Überblick über Teilnahmevoraussetzungen und -motive, Funktionen, Lebensbedingungen und Handlungsspielräume von Frauen, sondern korrigiert zugleich in Teilen bisherige Forschungsergebnisse zu diesem spannenden Kapitel ...


  • ISBN: 9783534137367
  • Seitenzahl: 304
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Sabine Geldsetzer, geb. 1965, Studium der Geschichte und Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum, 2003 Promotion.

Beschreibung

Die Präsenz von Frauen auf Kreuzzügen ist ein vielfältiges Phänomen, das bisher nicht systematisch und umfassend untersucht wurde. In ihrer Darstellung zu Frauen auf den Kreuzzügen in den Nahen Osten – den päpstlich autorisierten ebenso wie den ›inoffiziellen‹ – des 11. bis 13. Jahrhunderts schließt Sabine Geldsetzer diese Forschungslücke. Nach einem Überblick über die Überlieferungs- und Forschungslage analysiert sie präzise die Gründe, die Frauen dazu veranlassten, die beschwerliche und gefahrvolle Kreuzfahrt auf sich zu nehmen. Sie skizziert die Positionen, die Autoritäten zur Teilnahme von Frauen an Kreuzzügen bezogen und erörtert die Wirksamkeit von Ver- und Geboten. Sie beschreibt die Lebensbedingungen der Frauen sowie ihre Aufgaben und Funktionen und kann so Handlungsspielräume, aber auch die Einschränkungen, denen Frauen unterlagen, detailliert rekonstruieren. Als erkenntnisleitende Fragestellungen dienen hierfür die Frage nach der Bedeutung der Geschlechts- und Schichtzugehörigkeit sowie die nach dem Verhältnis dieser beiden Kategorien zueinander. Sabine Geldsetzer gelingt es somit, ein facettenreiches Gesamtbild der Präsenz von Frauen auf Kreuzzügen zu zeichnen und einige bisherige Forschungspositionen zu korrigieren. Zahlreiche Kurzbiographien, ein ausführliches Quellen- und Literaturverzeichnis und ein Register runden den Band ab.

Das Lob der Presse

»Wer tief in die Thematik der Frauen auf Kreuzzügen einsteigen möchte, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen! Es bietet einen sehr detaillierten Überblick über die Teilnahmevoraussetzungen und -motive, das Alltagsleben, die Funktionen und die Aufgabenbereiche von Frauen auf den Kreuzzugsunternehmen des angegebenen Zeitrahmens. Unzählige konkrete Beispiele und auch der spannende und kurzweilige Erzählstil geben dem Band beinahe Lesebuchcharakter ... Endlich schließt sich auch diese Forschungslücke.« Karfunkel

»Ein faszinierender Sozial- und Politikgeschichtsreport.« OÖ – Oberösterreichische Nachrichten

»Ein Buch, das mit wissenschaftlicher Tiefe Geschichte lebendig werden lässt.« Südwest Presse

»Die Autorin beweist sich äußerst geschickt darin, ihr komplexes Thema nicht nur wissenschaftlich solide und klar strukturiert vorzustellen und auszuleuchten, sondern es zugleich in einer leserfreundlichen Weise zu entwickeln.« Mediaevistik

»... eine wichtige Bereicherung unseres Mittelalterbildes, dass Sabine Geldsetzer den Frauen auf dem Weg ins Heilige Land hier ein so anschauliches, quellengestütztes Denkmal setzt. Das Buch gehört in alle Schulbibliotheken.« Geschichte, Politik und ihre Didaktik

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.