Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Klosterleben im Mittelalter
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Gleba, Gudrun

Klosterleben im Mittelalter

Bestellnummer: B215034

Buch

Erscheinungsdatum: 07. September 2007

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Sonderpreis nur für Mitglieder 14,90 €
(statt 24,90 €)

Beschreibung

2004. 239 S. mit 64 farb. und 22 s/w Abb., 21 x 27 cm, Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Welche Aufgaben hatte das Klosterwesen im Mittelalter? Wie sah das tägliche Leben der Mönche, Nonnen oder Äbte aus? Gudrun Gleba spannt den Bogen von den ersten Eremiten der Spätantike über die Gründung der großen Orden der Benediktiner, Zisterzienser und Franziskaner bis hin zu den Reformbestrebungen des Spätmittelalters.


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Gudrun Gleba, geb. 1960, ist apl. Professorin an der Universität Oldenburg und befasst sich vor allem mit der mittelalterlichen Stadt-, Kirchen- und Religionsgeschichte. Bei der WBG erschien von ihr 2002 der Band ›Klöster und Orden im Mittelalter‹.

Beschreibung

Klosterwesen und Mönchtum sind zentrale Pfeiler der mittelalterlichen Lebenswirklichkeit. Mönche und Nonnen leisteten karitative Arbeit, halfen mit ihrem Wissen bei Krankheiten, Obstzucht oder Weinbau. Die Klöster dienten der religiösen Erbauung, sie boten Zuflucht und eine gesicherte Existenz in einem ökonomisch unsicheren Zeitalter. Sie waren lange Zeit die alleinigen Zentren der Schriftlichkeit und Bildung. Die Klöster übernahmen aber auch in einem Zeitalter fragiler Staatlichkeit herrschaftliche Aufgaben. Über ganz Europa hinweg bildeten Sie ein Netz des Kulturaustausches und der Kulturvereinheitlichung. Ganz wesentlich trugen sie also dazu bei, was uns am Ende des Mittelalter als christliches Abendland gegenüber tritt.

Gudrun Gleba macht uns mit diesen ganz unterschiedlichen Aufgaben des Klosterwesens vertraut und vermittelt anschaulich, wie das alltägliche Leben der Mönche, Nonnen oder Äbte aussah. Eine Zeitreise in Wort und Bild, die das Mittelalter verständlich werden lässt.

Das Lob der Presse

»Eine Zeitreise in Wort und Bild, die das Mittelalter verständlich werden lässt.« Literaturreport

»Die Autorin stellt kenntnisreich die unterschiedlichen Aufgaben des Klosterwesens dar und versteht es, dem Leser zu veranschaulichen, wie das alltägliche Leben der Mönche und Nonnen oder der Prälaten und Äbte aussah.« Erbe und Auftrag

»Ein wesentliches Element des Buches sind Illustrationen – die Bildauswahl ist beeindruckend –, besonders auch, weil die Autorin wiederholt über Strecken im Einzelnen eine Abbildung interpretiert und so in Details ihre ansonsten in großen Zügen gehaltene Darstellung mit reellen Dimensionen versieht. Hervorzuheben ist schließlich das Erscheinungsbild des Buches im Ganzen – vom Layout über das Druckgraphische bis zur Qualität der Reproduktionen. Ein wirklich ansprechender Band!« bn-Bibliotheksnachrichten

»Dieses Buch ist so richtig, aber auch so richtig gut ... Standardwerk! Pflichtlektüre! Sofort bestellen! Ausleihen und nie wieder zurückgeben!« Karfunkel

»Eine empfehlenswerte Einstiegslektüre!« Damals

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.