Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Mathilde von Canossa
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Goez, Elke

Mathilde von Canossa

Bestellnummer: B240814

Buch

Erscheinungsdatum: 24. September 2012

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis nur für Mitglieder 14,95 €
(statt 24,90 €) 19,95 €

Beschreibung

2012. 238 S. mit 12 s/w Abb., 1 Kt., Bibliogr. u. Reg.,14,5 x 22 cm, Fadenh., geb. mit SU.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

1077 musste Heinrich IV. auf ihrer Burg Kirchenbuße vor dem Papst leisten: Mathilde von Canossa. Elke Goez schreibt hier nicht nur die spannende Biographie der faszinierenden Herrscherin. Sie zeichnet auch ein lebendiges Portrait des Hochmittelalters, in dem die großen Themen der Zeit ihren Niederschlag finden.


  • Seitenzahl: 238
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 12 Farb;1 Karten

Porträt

Goez, Elke

Elke Goez, geb. 1963, studierte Mittelalterliche und Neuere Geschichte sowie Neuere deutsche Literaturwissenschaft. 2002 Habilitation und Privatdozentur für Mittelalterliche Geschichte, fränkische und bayerische Landesgeschichte an der Universität Passau, anschließend Lehrstuhlvertretungen an den...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Mathilde von Tuszien (= Toskana), besser bekannt als Mathilde von Canossa (um 1046 bis 1115), gehört zu einem der ältesten und bedeutendsten mittelalterlichen Adelsgeschlechtern Italiens. Den ihr allgemein gegebenen Namen der ›großen Gräfin‹ verdankt sie ebenso ihrer Macht wie ihren glänzenden Geistesgaben und ihrer hohen Bildung. Spätestens mit dem Tod ihrer Mutter 1076 regierte sie das weitläufige Herrschaftsgebiet selbst. Sie besaß ganze Landstriche in Italien, ihre Regierung war gerecht und mild. Sie führte einen glänzenden Hof und war mit bedeutenden europäischen Adelsgeschlechtern, mit Fürsten und Päpsten verwandt oder verbunden. 1077 bot sie Heinrich IV. die Stirn, um Papst Gregor VII. zu verteidigen; auf ihrer Burg musste Heinrich Buße leisten. Mathilde starb 1115; im Jahre 1615 wurden ihre Gebeine in den Petersdom übertragen. Anhand der Biographie dieser beeindruckenden Frau wird hier ein lebendiges Portrait des Hochmittelalters gezeichnet, in dem alle großen Themen der Zeit zum Ausdruck kommen.

Goez, Elke

Elke Goez, geb. 1963, studierte Mittelalterliche und Neuere Geschichte sowie Neuere deutsche Literaturwissenschaft. 2002 Habilitation und Privatdozentur für Mittelalterliche Geschichte, fränkische und bayerische Landesgeschichte an der Universität Passau, anschließend Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Bamberg, Tübingen und Düsseldorf sowie Gastprofessur an der Universität Erlangen. Seit März 2010 ist sie bei den Monumenta Germaniae Historica. Bei der WBG erschien von ihr 2009 „Papst...

Weitere Titel dieses Autors

Mathilde von Canossa

Mathilde von Canossa

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»ein spannend geschriebenes Stück Geschichte, das zu keiner Sekunde langatmig wirkt« Miroque

»Das Buch erfüllt alle Erwartungen... indem es sowohl den Fachhistoriker als auch den an der Geschichte interessierten Laien über die wohl berühmteste und bedeutendste Frau und Fürstin des Hochmittelalters und ihre Lebenszeit zuverlässig und zugleich gut lesbar informiert.« Das Mittelalter

»Diese Studie von Mathilde von Canossa, einer der bekanntesten und schillerndsten Gestalten des Hochmittelalters, ist in mehrfacher Hinsicht bedeutend.« Mediaevistik

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.