Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Quellen zur Verfassungsgeschichte der deutschen Stadt im Mittelalter
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Hergemöller, Bernd-Ulrich (Hrsg.)

Quellen zur Verfassungsgeschichte der deutschen Stadt im Mittelalter

Bestellnummer: B068645

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 17. Juli 2000

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 59,90 €
Nichtmitglieder 119,00 €

Beschreibung

(FSGA, A., Bd. 34). Lat. / mittelhochdt / niederdt / dt. 2000. VII, 503 S., Gzl. mit SU.

Programmlinie: Forschung

Die zentraleuropäische Stadt des Mittelalters, ein spezifisches Phänomen des ›Imperium Christianum‹, ist vor allem durch eine besondere Rechts- und Verfassungsform gekennzeichnet. Diese Thematik erschließt Bernd-Ulrich Hergemöller mit 70 exemplarischen Volleditionen, die den Zeitraum von den ersten karolingischen Bischofssiedlungen bis zu den Verfassungsänderungen im späten Mittelalter abdecken. Die Quellensammlung eignet sich als Einführung für den Studierenden und als Nachschlagewerk und D...


  • ISBN: 9783534068647
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Bernd-Ulrich Hergemöller, geb. 1950, ist Professor am Historischen Seminar der Universität Hamburg und Herausgeber der ›Beiträge und Quellen zur Stadtgeschichte Niederdeutschlands‹.

Beschreibung

Die zentraleuropäische Stadt des Mittelalters ist ein spezifisches Phänomen des ›Imperium Christianum‹. Definiert wird sie unter anderem durch eine besondere Rechts- und Verfassungsform. Diesem Phänomen geht die vorliegende Quellensammlung in 70 exemplarischen Volleditionen nach. Sie reichen von dem Immunitätsprivileg Ludwigs I. für Paderborn von 822 bis zu dem Privileg Maximilians I. über die Namensänderung und Wappenführung von Schreckenberg 1501. Damit decken sie die Verfassungsgeschichte der Stadt des gesamten Mittelalters von den ersten Bischofssiedlungen karolingischer Zeit bis zu den Neugründungen und Verfassungsänderungen des Spätmittelalters ab.

Bernd-Ulrich Hergemöller legt hiermit einen repräsentativen Einblick in die Verfassungs- und Rechtsgeschichte der deutschen Stadt vor, der dem Studierenden als Einführung, dem Experten als Nachschlagewerk und Diskussionsgrundlage dienen soll. Abgerundet wird der Band durch eine Einführung des Herausgebers, ein umfangreiches Quellen- und Literaturverzeichnis sowie durch abschließende Register.

Das Lob der Presse

»Die Texte bieten einen hervorragenden Einblick in das mittelalterliche Städtewesen und das Verhältnis von Stadt und Landesherr. Für den Stadthistoriker eine faszinierende Lektüre, die durch die Übersetzungen erleichtert wird. Es ist zu hoffen, dass das Werk auch über den akademischen Unterricht hinaus Freunde und Leser findet.« Düsseldorfer Jahrbuch

»... der Verfasser (hat) mit seiner Quellenedition ein vorbildliches Hilfsmittel für die Beschäftigung mit der Verfassungsgeschichte der mittelalterlichen deutschen Stadt vorgelegt, das insbesondere im akademischen Unterricht zu einem unverzichtbaren Standardwerk werden dürfte.« Zeitschrift für Geschichtswissenschaft

»Hier wird ein Quellenband vorgelegt, der seit langem für die mittelalterliche Stadtgeschichtsforschung ein dringendes Desiderat war, zumal die Forschungsliteratur zur Geschichte der deutschen Städte inzwischen sehr umfangreich geworden ist.« Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte

»Die Dokumente sind repräsentativ, erlauben aufschlussreiche räumliche und zeitliche Vergleichsstudien und decken alle wissenschaftlichen Aspekte der mittelalterlichen Stadtentwicklung ab.« Zeitschrift für Historische Forschung

»Studenten und Dozenten steht mit vorliegendem Werk eine äußerst verlässliche Einführung in die Stadtrechtsgeschichte zur Verfügung.« Das Historisch-Politische Buch

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

  • Freiherr-vom-Stein-Gedächtnisausgabe, Abt. A

    Quellen zur deutschen Geschichte des Mittelalters

    Reihe

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.