Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Rabanus Maurus
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Kotzur, Hans-Jürgen (Hrsg.)

Rabanus Maurus

Auf den Spuren eines karolingischen Gelehrten. Verfasst von Winfried Wilhelmy. Geleitwort von Karl Kardinal Lehmann

Bestellnummer: B198573

Buch

Erscheinungsdatum: 01. Februar 2006

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Sonderpreis nur für Mitglieder 7,90 €

Beschreibung

(Katalog-Handbuch). 2006. 120 S. mit 83 meist. farb. Abb., 22 x 25 cm, geb. mit SU. Philipp von Zabern, Mainz. Lizenzausgabe.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

2006 jährt sich der Todestag des großen mittelalterlichen Gelehrten Rabanus Maurus, Abt in Fulda und Erzbischof von Mainz, zum 1150sten Mal. Aus diesem Anlass leiht die Biblioteca Apostolica Vaticana in Rom erstmals eine der schönsten Prunkhandschriften des Mittelalters aus: Rabans ›Lob des heiligen Kreuzes‹. Diese wertvolle Sammlung von Figurengedichten schenkte Rabanus um 826 an den Mainzer Dom und korrigierte sie später als Erzbischof von Mainz eigenhändig. Der Purpurcodex gelangte im 17....


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Beschreibung

Rabanus Maurus, einer der größten mittelalterlichen Gelehrten, feiert im Jahr 2006 Jubiläum. Aus diesem Anlass leiht die Bibliotheca Apostolica Vaticana in Rom erstmals eines ihrer wichtigsten Werke, das ›Lob des Heiligen Kreuzes‹, aus. Diese wertvolle Handschrift, eine Sammlung von Figurengedichten zu Ehren des Kreuzes Christi, schenkte Rabanus um 826 an den Mainzer Dom und korrigierte sie eigenhändig, als er den Codex 847 nach seiner Erhebung zum Erzbischof von Mainz dort vorfand. Die reich mit Gold, Silber und Purpur ausgestattete Prachthandschrift gelangte im 17. Jahrhundert über prominente Vorbesitzer, darunter Kaiser Rudolf II. und Königin Christina von Schweden, in den Besitz der Päpste.

Nach über 300 Jahren verlässt der Codex nun erstmals wieder die Biblioteca Apostolica Vaticana in Rom, und kehrt an seinen ursprünglichen Bestimmungsort zurück. Erweitert um Originale und Repliken aus dem Bereich von Skulptur und Buchmalerei verfolgt die Ausstellung die Spuren eines großen mittelalterlichen Gelehrten. Zugleich bietet sie für kurze Zeit die einmalige Gelegenheit, eine der eindrucksvollsten Prunkhandschriften der karolingischen Zeit in ihrer originalen Schönheit zu bewundern.

Das Lob der Presse

»Der schön aufgemachte Band informiert über das Leben, vor allem aber über Werk des karolingischen Gelehrten. Im Katalogteil sind die Exponate großformatig abgebildet und ausführlich beschrieben.« www.damals.de

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.