Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Der Kampf ums Paradies
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Cobb, Paul M.

Der Kampf ums Paradies

Eine islamische Geschichte der Kreuzzüge

Bestellnummer: 1015505

eBook EPUB

Erscheinungsdatum: 27. Mai 2015

Sofort lieferbar
eBook-Format:  EPUB

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 23,99 €
Nichtmitglieder 31,99 €

Beschreibung

Aus dem Englischen von Michael Sailer. 2015. 428 S. mit 15 s/w Abb. und 10 Kt., Bibliogr. und Reg., Zabern, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Was bedeuteten die Kreuzzüge für die islamische Welt? Wie prägten sie die Beziehungen von Christen und Muslimen? Paul M. Cobb schreibt mit diesem Buch eine neue und überraschende Geschichte der Kreuzzüge: aus der Perspektive der Muslime von Cordoba bis Bagdad, von Palermo bis Kairo, von Jerusalem bis Damaskus.


  • ISBN: 9783805349048
  • Seitenzahl: 428
  • Auflage: 1
  • Kopierschutz: Adobe DRM
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 15 Illustrationen, schwarz-weiß;10 Karten

Porträt

Cobb, Paul M.

Paul M. Cobb ist Professor für islamische Geschichte an der University of Pennsylvania. Islamische Sozial- und Kulturgeschichte des Mittelalters, islamische Literatur, die Beziehungen zwischen der islamischen Welt und dem Westen im Mittelalter sowie insbesondere die Geschichte der Kreuzzüge zähl...

mehr
Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Eine lebendige und gleichzeitg lehrreiche Lektüre.« P.M. History
weitere Rezensionen

Beschreibung

Die Geschichte der Kreuzzüge ist eine durch die christliche Brille bzw. Chronistik gefärbte Geschichte. Der renommierte Historiker Paul M. Cobb unternimmt in diesem Buch einen spannenden Perspektivwechsel: Er schreibt diese Geschichte erstmals aus muslimischer Sicht und auf Basis arabischer Quellen. Dies ist nicht nur eine Geschichte von Kriegern und Königen und ihren Kämpfen im Heiligen Land. Sie erzählt auch von Grenzgängern und Wendehälsen, Botschaftern und Händlern, Gelehrten und Spionen. Aus der Perspektive mittelalterlicher Muslime zeigen sich die Kreuzzüge als höchst verzwicktes diplomatisches Schachspiel, als kommerzielle Chance und als Zusammenprall der Kulturen, der die muslimische Haltung gegenüber Europa und den Europäern bis zum Ausgang des Mittelalters und darüber hinaus prägte.

Cobb, Paul M.

Paul M. Cobb ist Professor für islamische Geschichte an der University of Pennsylvania. Islamische Sozial- und Kulturgeschichte des Mittelalters, islamische Literatur, die Beziehungen zwischen der islamischen Welt und dem Westen im Mittelalter sowie insbesondere die Geschichte der Kreuzzüge zählen zu seinen besonderen Forschungsinteressen.

Weitere Titel dieses Autors

Der Kampf ums Paradies

Der Kampf ums Paradies

Eine islamische Geschichte der Kreuzzüge

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Eine lebendige und gleichzeitg lehrreiche Lektüre.« P.M. History

»Eine Horizonterweiterung!« Bonifatiusbote

»Es war höchste Zeit, der deutschsprachigen Leserschaft eine gut lesbare und zugleich wissenschaftlich fundierte Darstellung an die Hand zu geben, welche die Geschichte der mittelalterlichen Kreuzzugsbewegung aus der Perspektive der islamischen Welt konzise zusammenfasst. ‚Der Kampf ums Paradies‘ ist ein wichtiges Buch im richtigen Moment.« Prof. Dr. Nikolas Jaspert, Professur für Mittelalterliche Geschichte, Universität Heidelberg

»Dies ist ein exzellentes Buch – luzide, lehrreich und informativ. Cobb zeigt die Begegnungen zwischen Muslimen und Christen im Mittelalter aus neuer Perspektive und entführt uns auf eine mitreißende Lesereise durch die islamischen Länder von Cordoba bis Bagdad, über Palermo, Kairo, Jerusalem und Damaskus. Scharfsinnig ausgewählte Anekdoten beleuchten das Leben abseits des Heiligen Krieges und machen den wahren Hintergrund und die Vielschichtigkeit dieses komplexen und folgenreichen Beziehungsgeflechts verständlich.« Jonathan Phillips, Autor von ›Holy Warriors. A Modern History of the Crusades‹

»Paul Cobbs Buch ist eine lebendige, spannende Lektüre und bietet neue Einsichten in das wohlbekannte Gebiet der Kreuzzugshistorie, insbesondere indem er zeigt, dass die Kreuzzüge Teil eines umfassenderen Vordringens christlicher Mächte in die mediterrane Welt in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts waren.« Hugh Kennedy, SOAS, Universität London

»Paul Cobbs Kampf um das Paradies belegt, dass die europäische Historiografie des Mittelalters nicht die einzige Domäne für Studien zu den Kreuzzügen ist. Flüssig geschrieben und enorm kenntnisreich, gelingt es Cobb, die islamischen Darstellungen einzubetten. Dabei spricht er für unterschiedlichste Disziplinen, bietet eine grundlegende Darstellung der Kreuzzugsgeschichte und zeigt, dass sich in dieser auch Dynamiken innerhalb der islamischen Welt niederschlagen. Unverzichtbar für jeden, der die Kreuzzüge und die muslimische Welt jener Zeit verstehen möchte.« Suleiman A. Mourad, Smith College

»Höchst originell und vor allem mit großer Freude zu lesen ein exzellenter Überblick für Spezialisten wie für die Allgemeinheit, der die Kreuzzüge in den größeren Rahmen der islamischen Geschichte stellt.« Konrad Hirschler, SOAS, Universität London

»... lesenswertes Buch...« Stuttgarter Zeitung

Weitere Informationen

» Zum Artikel

»Ein Heiliger Krieg ist schlecht für das Geschäft«, Artikel vom 02.04.2015 auf MDR KULTUR.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.