Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
WBG Deutsch-Französische Geschichte / Kaisertum und allerchristlichster König 1214-1500
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Moeglin, Jean-Marie / null (Hrsg.) / Werner, Michael (Hrsg.)

WBG Deutsch-Französische Geschichte / Kaisertum und allerchristlichster König 1214-1500

Bestellnummer: I704507

eBook PDF

Erscheinungsdatum: 17. Februar 2012

Sofort lieferbar
eBook-Format:  PDF

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 35,99 €
Nichtmitglieder 54,99 €

Beschreibung

Aus dem Franz. von Gaby Sonnabend. 2010. 384 S. mit 2 s/w Abb., 2 Kt., Bibliogr., Zeittaf. u. Reg.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Dieses elfbändige Großwerk bietet eine noch nie da gewesene Zusammenschau der deutsch-französischen – und damit der zentraleuropäischen – Geschichte vom frühen Mittelalter bis in die Gegenwart. Jeder Band ist von einem deutschen oder französischen Historiker verfasst. Ein Muss für jeden europäisch denkenden geschichtsinteressierten Leser.

Nutzen Sie den bis zum Erscheinen des letzten Bandes geltenden Subskriptionspreis! Nach Erscheinen des letzten Bandes kostet jeder Band € 39,90.


  • ISBN: 9783534704507
  • Seitenzahl: 384
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Kopierschutz: Digitales Wasserzeichen
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 2 Karten

Porträt

Moeglin, Jean-Marie

Jean-Marie Moeglin ist Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Université Paris XII (Val de Marne, École Pratique des Hautes Études). Seine Forschungsschwerpunkte sind neben der allgemeinen Geschichte des Mittelalters die Geschichte der politischen Strukturen und Mentalitäten, die Konstr...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Über die Jahrhunderte hinweg haben Deutschland und Frankreich – beide können auf gemeinsame historische Wurzeln im fränkischen Reich zurückblicken – immer engste wechselseitige Beziehungen unterhalten, oft als Rivalen, oft als Feinde, manchmal auch als Freunde. Ihr Zusammenspiel war maßgeblich für die Entwicklung der europäischen Geschichte. Insbesondere die beiden letzten Jahrhunderte mit den Marksteinen 1871, 1918 und 1945 waren geprägt von gegenseitigem Hass und schrecklichen Kriegen. Aus den gemeinsamen Anstrengungen der beiden Nationen zur Überwindung der tiefen Kluft in der Vergangenheit entstanden schließlich die deutsch-französische Freundschaft und die Europäische Union.

Im Auftrag des renommierten Deutschen Historischen Instituts in Paris haben Werner Paravicini und Michael Werner deutsche und französische Historiker verpflichtet, um diese Bilanz der gemeinsamen wie gegensätzlichen Geschichte der beiden Länder zu ziehen. Schwerpunkt der Bände ist jeweils die politische, wirtschaftliche und soziale Geschichte. Hinzu kommen neueste Erkenntnisse unter kulturgeschichtlichen Aspekten – Wissen und Tradition, Erinnerung und Vorstellung, Wahrnehmung und Repräsentation. Eine so umfassende Darstellung der deutsch-französischen – und damit der zentraleuropäischen – Geschichte ist einmalig, und sie wird es auf lange Zeit nicht mehr geben.

Moeglin, Jean-Marie

Jean-Marie Moeglin ist Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Université Paris XII (Val de Marne, École Pratique des Hautes Études). Seine Forschungsschwerpunkte sind neben der allgemeinen Geschichte des Mittelalters die Geschichte der politischen Strukturen und Mentalitäten, die Konstruktionen von Staat und Nation in Frankreich und in Deutschland sowie die Diplomatie- und Ritualgeschichte.

Weitere Titel dieses Autors

WBG Deutsch-Französische Geschichte Bd. II

WBG Deutsch-Französische Geschichte Bd. II

Kaisertum und allerchristlichster König 1214-1500

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.