Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Band 16: Wilhelm von Ockham: Über die Verknüpfung der Tugenden
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen

Band 16: Wilhelm von Ockham: Über die Verknüpfung der Tugenden

Nur im Paket erhältlich

Buch

Erscheinungsdatum: 09. April 2008

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern

Beschreibung

Lat. / dt. Übersetzt von Volker Leppin. 2008. 149 Seiten.

Programmlinie: Wissen Fachbuch


  • Auflage: 1

Beschreibung

Wilhelm von Ockham (ca. 1285 – 1347) ist durch seine Universalienlehre bekannt als Denker des Einzelnen. Und doch kam er in ethischer Hinsicht nicht um die Frage herum, ob die einzelnen Tugenden nicht auch miteinander zusammen – oder gar voneinander abhängen. Die Frage nach der Verknüpfung der Tugenden ist für ihn als Philosophen und Theologen letztlich die Frage danach, wie der Mensch im Angesicht Gottes ein gutes Leben führen kann. Das Werk führt in die ausgefeilte Debattenlage der Spätscholastik nach dem Zusammenbruch der großen Systeme und zeigt die Differenziertheit ethischer Argumentation am Ausgang des Mittelalters.

Dieser Titel kann auch in folgenden Paketen erworben werden:

  • Bestellnummer:B185307

    Paket

    Der Paketpreis gilt für die aktuell lieferbaren Titel

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.