Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die philosophisch-theologischen Schriften
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Kues, Nikolaus von

Die philosophisch-theologischen Schriften

Bestellnummer: 1012878

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 05. März 2014

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 99,95 €
Nichtmitglieder 119,00 €

Beschreibung

Hrsg. und eingef. von Leo Gabriel. Mit einem neuen Vorwort von Walter Andreas Euler. Übers. von Dietlind und Wilhelm Dupré. Lat. / Dt. 2014. 3 Bände im Schmuckschuber (nur geschl. beziehbar). Zus. 2274 S. mit Reg., 12,5 x 19,5 cm, Gzl.

Programmlinie: Forschung

Der große Universalgelehrte Nikolaus von Kues (1401–1464) war einer der ersten deutschen Humanisten und Vordenker an der Schwelle zur Neuzeit. Mit der ausgezeichneten Dupré-Übersetzung seiner ›Philosophisch-theologischen Schriften‹ macht diese zweisprachige Ausgabe ein Standardwerk der mittelalterlichen Philosophie endlich wieder zugänglich.


  • ISBN: 9783534257546
  • Seitenzahl: 2274
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch|Lateinisch

Porträt

Gabriel, Leo

mehr
Alle Titel des Autors

von Kues, Nikolaus

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Nikolaus von Kues (1401–1464) war Bischof von Brixen und päpstlicher Legat. Von der Mystik und vom neoplatonischen Denken stark geprägt, verband er die scholastische Lehre mit der wissenschaftlich-mathematischen Weltbetrachtung des Mittelalters wie kein anderer Denker seiner Zeit. Dies macht den universal gebildeten Frühhumanisten zu einem der größten Gelehrten an der Wende zur Neuzeit. Berühmt sind seine beiden Aussprüche von der »docta ignorantia« (gelehrtes Nichtwissen) und der »coincidentia oppositorum« (Übereinstimmung der Gegensätze).

Zum 550. Todestag des großen Philosophen und Theologen Nikolaus von Kues können seine Gedankengänge in den ›Philosophisch-theologischen Schriften‹ endlich wieder verfolgt werden. Diese Ausgabe macht seine Texte sowohl in der ausgezeichneten deutschen Übersetzung von Dietlind und Wilhelm Dupré als auch in Originalsprache zugänglich.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.