Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Hugo von Hofmannsthal
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Dangel-Pelloquin, Elsbeth (Hrsg.)

Hugo von Hofmannsthal

Neue Wege der Forschung

Bestellnummer: B190327

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 06. Juli 2007

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 29,95 €
Nichtmitglieder 39,95 €

Beschreibung

2007. 240 S., kart.

Programmlinie: Studium

Hugo von Hofmannsthal ist der bedeutendste Repräsentant der literarischen Wiener Moderne. Sein Werk ist in den letzten Jahrzehnten in seiner pointiert modernen Ästhetik neu entdeckt worden. Der Band gibt einen Überblick über die umfangreiche Forschungsliteratur und informiert schnell und gezielt über einen äußerst vielseitigen Autor.


  • ISBN: 9783534190324
  • Seitenzahl: 240
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Elsbeth Dangel-Pelloquin, geb. 1947, ist apl. Professorin an der Universität Basel und seit 1989 stellvertretende Vorsitzende der Hofmannsthal-Gesellschaft.

Beschreibung

Hugo von Hofmannsthal, einer der wichtigsten Vertreter der Literatur der Jahrhundertwende, ist in der literaturwissenschaftlichen Lehre stark präsent. Die Literatur zu seinem Werk ist längst unüberschaubar geworden. Der vorliegende Band gibt daher einen repräsentativen Überblick über die Forschung der letzten 15 Jahre.

Hofmannsthals Texte werden in ihrer Spannung von Tradition und Moderne beschrieben. Psychoanalytische, semiotische, medienwissenschaftliche und kulturhistorische Zugänge werden vorgeführt. Auch poetologische Fragestellungen, die Transzendierung der Gattungsgrenzen oder die Einbeziehung der nichtsprachlichen Künste sind Thema. Die Textauswahl erleichtert damit ganz wesentlich den Zugang zur aktuellen Forschung und hilft, Hofmannsthals Werk in seinen verschiedensten Aspekten zu verstehen.

Mit Beiträgen von: Rüdiger Steinlein, Gabriele Brandstetter, Mathias Mayer, Gerhard Neumann, Juliane Vogel, Konrad Heumann, Ursula Renner, Inka Mülder-Bach, David E. Wellbery und Sabine Schneider.

Das Lob der Presse

»Die Autoren haben hiermit zweifelsohne eine Zusammenarbeit zustande gebracht, die auf wenigen Seiten komprimiert viel aktuelles Wissen vermittelt. Das Buch eignet sich sowohl für den Studienanfänger der Literaturwissenschaft, als Kompendium für die Vorbereitung einer Abschlussarbeit als auch für den Hofmannsthal-Kenner.« KULT Online

»Als Resümee kann festgehalten werden, dass die im Band enthaltenen Beiträge das von der Herausgeberin in Aussicht gestellte ›pointiert moderne‹ Hofmannsthal-Bild vielfältig anvisieren und auch einzulösen vermögen. Durchwegs sind hier bestens ausgewiesene und an innovativen Zugängen interessierte Hofmannsthal-Kennerinnen und Kenner am Wort. Insofern ist der Herausgeberin mit diesem Band eine anregende und wegweisende Zwischenbilanz der neueren Hofmannsthal-Forschung gelungen.« literaturhaus.de

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.