Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
1866
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Bremm, Klaus-Jürgen

1866

Bismarcks Krieg gegen die Habsburger

Bestellnummer: 1016028

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 01. März 2016

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 19,95 €
Nichtmitglieder 24,95 €

Beschreibung

2016. 312 S. mit 22 s/w Abb., 4 s/Karten und 2 s/w Vor-/Nachsatz-Karten, Bibliogr. und Reg., 14,5 x 22 cm, geb. mit SU. Theiss, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Deutscher Krieg 1866: Am 3. Juli schlägt Preußen in der Schlacht von Königgrätz das Heer der Österreicher. Es ist der kühl kalkulierte Triumph Bismarcks, der entscheidende Schritt auf dem Weg zum Deutschen Reich. Es ist aber auch der Abgesang auf den Traum der deutschen Einheit. Klaus-Jürgen Bremm schildert Vorgeschichte, Verlauf und Auswirkungen dieses Krieges.


  • ISBN: 9783806232875
  • Seitenzahl: 312
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 22 Illustrationen, schwarz-weiß;6 Karten

Porträt

Bremm, Klaus-Jürgen

Klaus-Jürgen Bremm lehrt Neueste Geschichte an der Universität Osnabrück und veröffentlicht Beiträge in der FAZ und in einschlägigen Magazinen.

mehr
Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Erneut gelingt es Bremm, der bereits über Waterloo schrieb, von einer großen Schlacht zu erzählen, ohne Militär und Krieg zu verherrlichen.« P.M. History
weitere Rezensionen

Beschreibung

Der Deutsch-Deutsche Krieg 1866 war die Entscheidung im Kampf um die Vorherrschaft zwischen Preußen und Österreich. Höhepunkt des Krieges war der Sieg bei Königgrätz am 3. Juli vor 150 Jahren. Die kühl kalkulierende Realpolitik Bismarcks und das überragende strategische Können Moltkes führten Preußen zum Sieg - so die gängige Sicht.

Tatsächlich war der Sieg in Böhmen nicht zwangsläufig. Preußens Triumph bedeutete faktisch die Aufgabe des Traums von der deutschen Einheit. Er ebnete zwar den Weg zum Deutschen Kaiserreich, doch in seiner kleindeutschen Lösung.

Klaus-Jürgen Bremm schildert alle Aspekte dieses Krieges: Er untersucht die Vorgeschichte ebenso wie den Weg in die Eskalation und den eigentlichen Schlachtenverlauf; die Kriegführung im Zeichen neuester waffentechnischer Errungenschaften wie auch die Kämpfe auf dem italienischen Kriegsschauplatz. Darüber hinaus zeigt er die Rezeption der Ereignisse in den verschiedenen beteiligten Staaten - Österreich, Deutschland, Italien. Es ist ein Krieg, der die weitere Entwicklung Europas entscheidend beeinflusste.

Bremm, Klaus-Jürgen

Klaus-Jürgen Bremm lehrt Neueste Geschichte an der Universität Osnabrück und veröffentlicht Beiträge in der FAZ und in einschlägigen Magazinen.

Weitere Titel dieses Autors

1866

1866

Bismarcks Krieg gegen die Habsburger

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

"... einer muß weichen oder vom anderen 'gewichen werden', bis dahin müssen wir Gegner sein." - Bismarck über Österreich, in einem Brief an Ludwig Friedrich Leopold von Gerlach 1853.

»Bremms Buch [ist] ein echter Sprung nach vorn« Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Erneut gelingt es Bremm, der bereits über Waterloo schrieb, von einer großen Schlacht zu erzählen, ohne Militär und Krieg zu verherrlichen.« P.M. History

»›1866‹ ist ein exzellentes Lesebuch über einen fast vergessenen Krieg.« Top Magazin Bodensee

»...das Verdienst des Buches besteht [...] darin, dass diese ganze schicksalshafte Zwangsläufigkeit, die ›Alternativlosigkeit‹, wie heute selbst Historiker sagen, mit welcher die Geschichte angeblich darauf hinausgelaufen sei, dass Deutschland preußisch werde und Österreich nicht mehr deutsch: dass all das sich verflüchtigt, je näher der Text den tatsächlichen Ereignissen kommt.« Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

»Ein kenntnisreiches Buch...« Nordbayerischer Kurier

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.