Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Gutenberg und seine Wirkung
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Füssel, Stephan

Gutenberg und seine Wirkung

Bestellnummer: B147375

Buch

Erscheinungsdatum: 01. September 1999

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Sonderpreis nur für Mitglieder 14,90 €
(statt 25,90 €)

Beschreibung

2. Aufl. 2004. VIII, 142 S. sowie 62 S. meist farb. Abb., Fadenh., Gzl. mit SU und Lesebändchen. Insel, Frankfurt a.M. Lizenzausgabe.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Stephan Füssel legt eine Biographie des zum »Mann des Jahrtausends« gewählten Erfinders des Buchdrucks Johannes Gutenberg unter Berücksichtigung neuer Forschungsergebnisse vor. Gleichzeitig geht er der Wirkungsgeschichte seiner Erfindung nach: der rasanten Ausbreitung der ›schwarzen Kunst‹ in nur 40 Jahren quer durch Europa, der Wechselwirkung von Technikgeschichte und Geistesgeschichte im Humanismus, der Verbreitung und Popularisierung von Wissen durch ›Volksbücher‹, Einblattdrucke und ›New...


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Stephan Füssel ist Inhaber des Gutenberg-Lehrstuhls der Universität Mainz und Direktor des Instituts für Buchwissenschaft, er ist der Herausgeber des Gutenberg-Jahrbuchs und Präsident der Willibald-Pirckheimer-Gesellschaft zur Erforschung von Renaissance und Humanismus. In zahlreichen Publikationen beschäftigt er sich mit der Geschichte des Frühdrucks, mit dem Buchmarkt der Klassik oder mit der Medienkonkurrenz zum Buch in der Gegenwart.

Beschreibung

Waren die ersten Drucke, die berühmte Gutenberg-Bibel (B42) von 1454, die Missale und Grammatiken, noch Versuche, die Handschriften zu imitieren und sie ästhetisch zu übertreffen, so wurde der quantitative Aspekt bald dominierend und fand seinen Ausdruck nicht nur in der Publikation von Tausenden von Ablassbriefen und Flugblättern; auch die Humanisten konnten nun ihr neues Bildungsprogramm umfassend verbreiten. In ihrem Glauben an die allgemeine Bildungsfähigkeit des Menschen erkannten sie die ungeahnten Möglichkeiten des neuen Mediums für die Vermittlung von Wissen und Information. Die Texte der Antike wurden neu zur Verfügung gestellt und erstmals eroberten auch die volkssprachigen Texte in Italienisch, Französisch, Englisch und Deutsch neue Bildungsschichten.

Dieses Buch stellt die populäre volkssprachige Unterweisung, vom Kräuterbuch bis zum Hebammen-Ratgeber, und die Sammlung des Wissens in Enzyklopädien in der Frühen Neuzeit ebenso vor wie die neue Form des Prosaromans und die Anfänge von Zeitung und Zeitschrift. Meist farbige Abbildungen zeigen die unterschiedlichen Medien in ihrem kommunikationsgeschichtlichen Kontext und das geistige Klima einer gesamteuropäischen Bildungselite um 1500. Auch die Wechselwirkung des Buchdrucks mit der Reformation wird thematisiert, denn ihr Erfolg beruht wesentlich auf Gutenberg. Die Darstellung der Geschichte der Gutenberg’schen Erfindung selbst zeigt, dass sie 350 Jahre lang nahezu unverändert eingesetzt wurde. Erst im 19. Jahrhundert erlebte sie durch Industrialisierung und Maschinisierung und dann Ende des 20. Jahrhunderts durch Digitalisierung entscheidende Veränderungen. Die mit Gutenberg begonnene Massenverbreitung von Informationen und die damit verbundene Kommunikationsrevolution hält jedoch unvermindert an.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.