Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Im Garten der Rhetorik
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Andersen, Øivind

Im Garten der Rhetorik

Die Kunst der Rede in der Antike

Bestellnummer: B208791

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 01. Oktober 2007

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 46,90 €
Nichtmitglieder 59,90 €

Beschreibung

Aus dem Norweg. von Brigitte Mannsperger und Ingunn Tveide. Mit einem Nachwort von Gert Ueding. Sonderausgabe der 1. Aufl. 2001. 335 S., kart. Lizenz Universitetsforlaget AS, Oslo.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Øivind Andersen lädt ein zu einem Spaziergang durch die antike Rhetorik, der zugleich zum Verständnis einer praktischen Lebensphilosophie der Antike führt. Die großen Redner und Redelehrer des Altertums und ihre Werke wie auch Technik und Theorie begegnen uns auf diesem Weg. Eine umfassende und spannende Einführung in die antike Redekunst!


  • ISBN: 9783534208791
  • Seitenzahl: 335
  • Auflage: 1., Aufl. 2001
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Øivind Andersen, geb. 1944, von 1980 bis 1996 Professor für Klassische Philologie in Trondheim, von 1989 bis 1993 Direktor des Norwegischen Instituts in Athen, seit 1997 Professor für klassische Philologie an der Universität Oslo. Andersen ist Mitgli...

Beschreibung

Schwert des Redners oder Begleiterin des Friedens? So unterschiedlich urteilte die Antike über die Rhetorik. Øivind Andersen bietet eine fundierte und kurzweilige Einführung in die antike Redekunst. Sie eröffnet uns einen Weg zum Verständnis einer umfassenden praktischen Lebensphilosophie der Antike. Gleichzeitig stellt Øivind Andersen die antike Rhetorik in ihrer gesellschaftlichen Funktion für Politik und Pädagogik dar und verdeutlicht ihre zentrale Stellung in der griechisch-römischen Kultur. »Andersens Spaziergang im Garten der Rhetorik führt jenseits aller Bezauberung durch die Fülle und Vielgestaltigkeit eines gewaltigen historischen Panoramas auf eine durchaus praktische Erkenntnis: Dass nämlich die alte Ars bene dicendi, die zugleich eine Kunst des Beratschlagens, des Handelnkönnens und Entscheidungfindens ist, zur Konfliktlösung in unserer Gesellschaft einen entscheidenden Beitrag leisten könnte, wenn man sich ihrer in Erziehung und Ausbildung wieder bemächtigte.« (Gert Ueding)

Das Lob der Presse

Der Band eignet sich als »ausgesprochen lesbare, fußnotenfreie Einführung in die antike Rhetorik, als elegant präsentiertes Grundlagenwissen für die, die sich für die Mechanismen öffentlicher Rede, und gleichermaßen für die, die sich für die literarische Kommunikation interessieren ... So ist ein rhetorisches Florilegium von Homer bis Augustin entstanden, das seinesgleichen sucht. Jeder, der mit Sprache umgeht, wird daraus Gewinn ziehen können.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

»In seinem Buch ›Im Garten der Rhetorik‹ berichtet der norwegische Philologe Øivind Andersen von der Kunst der Rede in der griechischen und römischen Antike. Von den einen als ›Wissenschaft, gut zu reden‹, von den anderen als ›Fähigkeit zu überreden‹ definiert, hat die Redekunst in der Geschichte der Menschheit weder je an Bedeutung noch an Aktualität eingebüßt: Wer die antiken Beispiele liest, die der Autor in leichtem Erzählton anführt, fühlt sich immer wieder an die Gegenwart erinnert. Vor allem die politischen und juristischen Anwendungen zeigen, dass es sich bei der Rhetorik nicht um eine theoretische Trockenübung handelt, sondern um handlungsbezogene Kommunikation.« Tages-Anzeiger

»Das Buch erschien 1995 in der Originalausgabe in Oslo und liegt jetzt erstmals in deutscher Übersetzung vor. Der Autor hält sich streng an die Quellen, flicht immer wieder Beispiele und Zitate aus der Antike ein, benutzt und erklärt wichtige Fachbegriffe und führt uns in vielfältiger Weise durch die Antike. Geordnet nach thematischen Aspekten wie Kommunikation, Argumentation, Pädagogik, liegt hiermit ein ›Regelwerk‹, eine historische Einführung und zugleich ein Handbuch auch für heutige Ansprüche vor. Andersen fasst nicht nur die wichtigsten Anleitungen und Überlegungen zur Rhetorik zusammen, sondern fügt auch ›Rhetorik und Philosophie als Lehrfach‹, ethnische Probleme und ›Rhetorik und Gesellschaft‹ – wohlgemerkt: der Antike – hinzu. Gerade das letzte Kapitel ist besonders herauszuheben, denn hier steht Ciceros Gedanke ›Ohne Rede kann es keine menschliche Gemeinschaft geben‹ als wegweisendes Motto im Mittelpunkt.« www.kunstundbuecher.de

»Øivind Andersen bietet einen fundierten Überblick über die Entwicklung der antiken Rhetorik, die sich zu einer praktischen Lebensphilosophie entwickelte und eine zentrale Rolle in der griechisch-römischen Kultur spielte.« Lesart

Der Band ist »nicht nur vergnüglich, sondern auch

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.