Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Der neue Totalitarismus
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Tibi, Bassam

Der neue Totalitarismus

»Heiliger Krieg« und westliche Sicherheit

Bestellnummer: B175360

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 02. März 2004

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 14,90 €
Nichtmitglieder 19,90 €

Beschreibung

2004. 243 S. kart.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Der gewaltbereite Djihadismus als neue Spielart des Totalitarismus ist eine Gefahr für die demokratische Gesellschaft, die die westliche Welt lange Zeit nicht zu erkennen schien. Erst durch den Terroranschlag vom 11. September 2001 drang sie in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Bassam Tibi beschreibt die weltpolitische Entwicklung vom 11. September bis zum Irak-Krieg und macht deutlich: Die djihadistische Bedrohung muss sehr ernst genommen werden. Ihr ist jedoch nicht mit Regimewechseln du...


  • ISBN: 9783534175369
  • Seitenzahl: 243
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Tibi, Bassam

Bassam Tibi, geb. 1944 in Damaskus, ist Prof. em. für Internationale Beziehungen an der Universität Göttingen sowie A.D.White Professor-at-Large an der Cornell-University.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Nach dem Fall der Berliner Mauer und dem Ende des Ost-West-Konflikts glaubten viele Optimisten, dass die Zeit für den demokratischen Frieden reif sei. Dabei wurde eine neue Spielart des Totalitarismus übersehen, die schon lange vor dem Ende des Kalten Krieges in der Welt des Islam voll in Entfaltung war: der Islamismus. ›Noch‹ ist er eine Bewegung, die die ›Hakimiyyat Allah‹ (Gottesherrschaft) als neue totale Herrschaft anvisiert. Innerhalb des Islamismus ist die Richtung des Djihadismus vertreten, die die Gottesherrschaft durch gewalttätigen Terror durchsetzen will, sich gegen den säkularen Westen richtet, und somit die westliche Sicherheit betrifft. Der neue Totalitarismus bringt einen neuen Kalten Krieg zwischen säkularer Demokratie und dem Anspruch auf totalitäre Gottesherrschaft zum Ausdruck.

Tibi, Bassam

Bassam Tibi, geb. 1944 in Damaskus, ist Prof. em. für Internationale Beziehungen an der Universität Göttingen sowie A.D.White Professor-at-Large an der Cornell-University.

Weitere Titel dieses Autors

Euro-Islam

Euro-Islam

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

Bassam Tibi »... beweist wieder einmal seine Qualität als scharfsichtiger Analytiker.« Stuttgarter Zeitung

»Tibi hat keine Scheu, Kritik zu üben und Verbesserungsvorschläge zu machen. Er legt den Finger in die Wunden aller Konfliktbeteiligten, auch derer, die sich für eigentlich unbeteiligt halten.« Hannoversche Allgemeine Zeitung

»Bassam Tibis Buch ist ein Glücksfall, denn es vereint wissenschaftliche Analyse mit dem Engagement einer politischen Streitschrift.« Rheinischer Merkur

»Tibis Buch kann einem weiteren Leserkreis nur empfohlen werden – sein Mut zur deutlichen Aussage ist erfrischend, wenn auch Einzelaussagen (wie etwa die Deutung des Krieges in Tschetschenien) zum Kommentar herausfordern. Zu nennen ist auch die umfangreiche Bibliographie auf neuestem Stand, die hilfreich bei weiterer Beschäftigung mit dem Thema ist.« Geschichte, Politik und ihre Didaktik

»... liegt die Stärke des Buches darin, die religiös-totalitären Denkmuster der ›Neo-Djihadisten‹ aufzuschlüsseln und ihre akute Brisanz für die Sicherheitspolitik der USA und Europas aufzuzeigen.« Die Politische Meinung

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.