Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die islamische Herausforderung
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Tibi, Bassam

Die islamische Herausforderung

Religion und Politik im Europa des 21. Jahrhunderts

Bestellnummer: B220342

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 04. September 2008

In wenigen Tagen lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 19,95 €
Nichtmitglieder 24,95 €

Beschreibung

3., erw. Aufl. 2008. 190 S., Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Neben dem Islam als Religion gewinnt auch in Europa ein global vernetzter Islamismus als politische Bewegung zunehmend Macht und Einfluss. Welche Ausprägung des Islam wird in Europa zukünftig dominieren? Bassam Tibi fordert in diesem Buch von den in Europa lebenden Muslimen die Anerkennung einer europäischen Leitkultur: strikte Trennung von Religion und Politik, Bejahung der säkularen Demokratie sowie Anerkennung der individuellen Menschenrechte.


  • ISBN: 9783534220342
  • Seitenzahl: 190
  • Auflage: 3., erw. Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Tibi, Bassam

Bassam Tibi, geb. 1944 in Damaskus, ist Prof. em. für Internationale Beziehungen an der Universität Göttingen sowie A.D.White Professor-at-Large an der Cornell-University.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Nach dem 11. September 2001 haben viele Europäer geglaubt, die Anschläge richteten sich gegen die Globalisierung und gegen die USA und seien im Wesentlichen eine Quittung für die Politik Ariel Scharons und George W. Bushs. Von einer islamischen Herausforderung Europas wollte kaum jemand sprechen. Inzwischen hat sich dies grundlegend geändert – alle reden plötzlich vom Islam und Europa. Die Bedeutung des damit verbundenen Konflikts wird jedoch häufig verkannt. Der Islamexperte Bassam Tibi analysiert in diesem Buch ein verbreitetes Missverständnis: Dem Islam als Religion steht ein global vernetzter Islamismus als politische Bewegung gegenüber, die zunehmend an Macht und Einfluss gewinnt. Vor diesem Hintergrund fordert der Autor einen Euro-Islam auf der Grundlage einer europäischen Leitkultur, die für alle in Europa lebenden Muslime bindend sein soll: Dazu gehören die strikte Trennung von Religion und Politik, die Bejahung der säkularen Demokratie sowie die Anerkennung der individuellen Menschenrechte.

Tibi, Bassam

Bassam Tibi, geb. 1944 in Damaskus, ist Prof. em. für Internationale Beziehungen an der Universität Göttingen sowie A.D.White Professor-at-Large an der Cornell-University.

Weitere Titel dieses Autors

Euro-Islam

Euro-Islam

In wenigen Tagen lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Zu den Dauerbrennern auf dem Sachbuchmarkt gehört weiterhin das Thema Islam – vor allem seine Konfrontation mit dem säkularisierten Europa. Diese islamische Herausforderung beschreibt derzeit kaum einer treffsicherer als Bassam Tibi.« 3 sat magazin

»Tibi kämpft für seine Version eines Euro-Islams, er will aufrütteln, zum Nachdenken animieren, was ihm mit diesem wohl vor allem an den interessierten Laien gerichteten Buch auch sicher gelingen dürfte.« Zeitschrift für Politikwissenschaft

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.