Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Verlorene Patienten?
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Engelhardt, Karlheinz

Verlorene Patienten?

Für mehr Menschlichkeit in der Medizin

Bestellnummer: B237685

Buch

Erscheinungsdatum: 08. April 2011

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Sonderpreis nur für Mitglieder 7,90 €
(statt 14,90 €)

Beschreibung

2011. 160 S. mit Bibliogr. und Reg., 14,5 x 22 cm, Fadenh., geb. mit SU.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Ist unsere moderne Medizin noch menschlich genug? Der langjährig als Arzt praktizierende Medizinprofessor Karlheinz Engelhardt betrachtet kritisch den technischen Fortschritt und zeigt Wege auf, wie das Verhältnis zwischen Patient und Arzt im Hightech-Zeitalter wieder menschlicher werden kann.


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Beschreibung

Wird die Medizin im 21. Jahrhundert allmächtig und grenzenlos? Ist das, was heutzutage machbar ist, auch immer im Sinne des Patienten und des Gesundheitswesens? Der langjährig als Arzt praktizierende Medizinprofessor Karlheinz Engelhardt beschreibt den medizintechnischen Fortschritt und zeigt dabei neben Gewinnen auch Defizite und Grenzen auf. Schnell wird deutlich, dass der Wissenszugewinn der medizinischen Moderne zunehmend eine quasi ›technisierte‹ Sicht auf den Patienten bedingt und dass Menschlichkeit und Anamnese immer häufiger in den Hintergrund der ärztlichen Praxis treten. Darum fordert Engelhardt, dass die naturwissenschaftlich-technische Medizin durch eine Patient-zentrierte, also eine menschlich-verstehende, Medizin ergänzt wird. Der allgemeinverständlich geschriebene Band ist ein Leitfaden sowohl für Patienten als auch für Ärzte und liefert einen wertvollen, kritischen Beitrag zu einem wichtigen gesellschaftlichen Diskurs: Ist unsere moderne Medizin noch menschlich genug?

Das Lob der Presse

»Beschreibt die Grenzen des medizinischen Fortschritts.« Kieler Nachrichten

»Das Buch ist eine ausgesprochen lesenswerte Bestandsaufnahme der gegenwärtigen medizinischen Praxis. Bleibt zu wünschen, dass auch Gesundheitspolitiker und Mediziner diese Schrift lesen.« NDR Info Radio-Visite

»Das Buch ist allgemeinverständlich und stilistisch hervorragend geschrieben. Es ist kein banales Ratgeberbuch, es behandelt vielmehr kompetent, ausgewogen und authentisch aktuelle Grenzfragen der Medizin, gegründet auf jahrzehntelange Auseinandersetzung mit diesem Thema als Arzt, Autor und zuletzt auch als Patient. Der Rezensent wünscht diesem Buch eine weite Verbreitung. Möge es bei Ärzten und politisch Verantwortlichen einen Beitrag leisten zur inneren Reform der Medizin, möge es Patienten helfen, besser über sich selbst zu bestimmen und mit zu entscheiden.« Schlewig-Holsteinisches Ärzteblatt

»Als langjähriger Klinikleiter war der Autor mit den Rahmenbedingeungen des Gesundheitswesens natürlich bestens vertraut. Umso glaubwürdiger ist sein Appell zur Rückkehr zu einer menschlichen Medizin.« Umwelt Medizin Gesellschaft

»Knapp, mit präziser Sprache und prägnanten Argumenten erörtert der Internist Karlheinz Engelhardt ein Thema, das zu lange unbeachtet blieb.« Bundesgesundheitsblatt

»Dem Buch wünscht man viele Leser: Mediziner, Naturwissenschaftler, Alternativtherapeuten, Verwaltungsreferenten, Politiker, Patienten und Angehörige, die eine menschliche Medizin wünschen bzw. benötigen. Das Buch ist eine lesenswerte und lehrreiche Bestandsaufnahme der gegenwärtigen medizinischen Problematik mit sinnvollen Verbesserungsvorschlägen für eine menschliche Medizin.« Forum Sanitas

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.