Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Internationale Gerechtigkeit
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Hartung, Gerald (Hrsg.) / Schaede, Stephan (Hrsg.)

Internationale Gerechtigkeit

Theorie und Praxis

Bestellnummer: I703876

eBook EPUB

Erscheinungsdatum: 17. Februar 2012

Sofort lieferbar
eBook-Format:  EPUB

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 31,99 €
Nichtmitglieder 47,99 €

Beschreibung

2009. 324 S.

Programmlinie: Forschung

Dieser interdisziplinäre Sammelband vereinigt die Beiträge renommierter Autoren zum Thema Gerechtigkeit auf der internationalen Ebene. In den Prozessen der Globalisierung stellt sich mit zunehmender Dringlichkeit die Frage nach einer gerechten Verteilung von Gütern, Dienstleistungen und Technologien. Was kann die Philosophie dazu beitragen? Der Band führt vor, wie sie helfen kann, herkömmliche Denkmuster zu durchbrechen.


  • ISBN: 9783534703876
  • Seitenzahl: 324
  • Auflage: 1
  • Kopierschutz: Adobe DRM
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Gerald Hartung, geb. 1963, ist wissenschaftlicher Referent und Leiter des Bereichs ›Theologie und Naturwissenschaften‹ an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft in Heidelberg e.V. (FEST).Stephan Schaede ist wissenschaftlicher Referent und Leiter des Arbeitsbereichs ›Religion und Kultur‹ bei der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST).Gerald Hartung, geb. 1963, ist wissenschaftlicher Referent und Leiter des Bereichs ›Theologie und Naturwissenschaften‹ an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft in Heidelberg e.V. (FEST).Stephan Schaede ist wissenschaftlicher Referent und Leiter des Arbeitsbereichs ›Religion und Kultur‹ bei der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST).

Beschreibung

Gerechtigkeit ist ein Schlüsselbegriff unserer Zeit, besonders während einer tiefen Wirtschaftskrise wie wir sie augenblicklich erleben. Viele politische, wirtschaftliche, aber eben auch philosophische und theologische Debatten drehen sich um dieses Thema. Besonders auch die globale Gerechtigkeit, die Verteilung der Güter und Chancen zwischen den Staaten und Völkern, rückt durch die intensive Verflechtung der Länder und Ökonomien immer stärker in den Mittelpunkt. Diesem wichtigen Themenfeld widmet sich der vorliegende Sammelband, der den philosophischen und theologischen Rahmen absteckt und die zahlreichen einzelnen Problemfelder der ökologischen, juristischen, militärischen, ökonomischen und anderen Dimensionen behandelt. Ausgewiesene Fachleute aus dem Umkreis der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft in Heidelberg erforschen ein Terrain, das uns noch lange beschäftigen wird.

Mit Beiträgen von Hans Diefenbacher, Hans-Michael Empell, Gerald Hartung, Matthias Huber, Burkhard Liebsch, Fabiana de Oliveira Godinho, Hans Opschoor, Timo Rademacher, Ulrich Ratsch, Stefan Schäde, Eberhard Schmidt-Aßmann, Volker Teichert, Katharina Weilert, Markus Weingardt.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.