Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Machtfragen
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Kondylis, Panajotis

Machtfragen

Ausgewählte Beiträge zu Politik und Gesellschaft

Bestellnummer: B198638

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 06. November 2006

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 24,90 €
Nichtmitglieder 34,90 €

Beschreibung

Mit einer Einleitung von Volker Gerhardt. 2006. 174 S., Fadenh., geb. – Der Band erscheint mit Unterstützung des Freundeskreises Panajotis Kondylis e.V. Heidelberg.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Diese Sammlung fasst wesentliche Arbeiten des bedeutenden Philosophen Panajotis Kondylis (1943 – 1998) zu den Themenfeldern Politik, Gesellschaft, Macht und Gewalt zusammen. Ideengeschichtliche Abhandlung und Gegenwartsanalyse ergänzen sich dabei in geschliffenen Essays und räumen mit liebgewordenen Illusionen auf. Die Texte richten sich bewusst an eine breitere Öffentlichkeit.


  • ISBN: 9783534198634
  • Seitenzahl: 174
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Panajotis Kondylis (1943 – 1998) lebte als Privatgelehrter in Heidelberg und Athen. Er gilt schon jetzt als einer der bedeutendsten Nachkriegsphilosophen. Sein Werk umfasst Arbeiten zum deutschen Idealismus, der konservativen Theorie und zum Krieg.

Beschreibung

Panajotis Kondylis (1943 – 1998) hat mehrere grundlegende philosophische Werke vorgelegt, die den Rahmen der Geistes- und Ideengeschichte neu definierten. In diesem Band sind seine Texte zur politischen und gesellschaftlichen Macht zusammengefasst. Darin werden gerade heute wichtige Fragen angeschnitten, so nach dem Zusammenhang von Moral und Politik, von Macht und Gewalt. Kondylis bezieht dabei gegen liebgewordene Illusionen Stellung, was in diesen Arbeiten, die sich bewusst an eine breitere Öffentlichkeit richten, besonders deutlich wird. Eine Einleitung des bekannten Berliner Philosophen Volker Gerhardt führt in das Werk von Kondylis ein.

»Mit dem griechischen Philosophen Panajotis Kondylis verliert Deutschland einen der bedeutendsten Erben und Vollstrecker seiner geistigen Tradition.« (Gustav Seibt, Berliner Zeitung, in einem Nachruf)

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.