Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die Wertlosigkeit derJurisprudenz als Wissenschaft
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen

Die Wertlosigkeit derJurisprudenz als Wissenschaft

Bestellnummer: B254644

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 01. März 2013

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 27,90 €
Nichtmitglieder 34,90 €

Beschreibung

Sonderausgabe der 1. Auflage 1969. 48 S., kart.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

"Die Werthlosigkeit der Jurisprudenz als Wissenschaft" ist der Titel eines 1848 gehaltenen Vortrags, der als Meilenstein einer bis heute andauernden kritischen Selbstreflexion der Jurisprudenz gilt. Gehalten wurde er von Julius Hermann von Kirchmann, einem der führenden Rechtswissenschaftler seiner Zeit.


  • ISBN: 9783534254644
  • Seitenzahl: 48
  • Auflage: Sonderausgabe der 1. Auflage
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Beschreibung

Julius Hermann von Kirchmann wird als einer der führenden Rechtswissenschaftler seiner Zeit gesehen. Er vertrat zudem die Fortschrittspartei im preußischen Abgeordnetenhaus und war zehn Jahre lang Mitglied des Reichstages. In seiner Funktion als Jurist war Kirchmann an der Erstellung eines gemeinsamen Strafgesetzbuches für den norddeutschen Bund beteiligt. Auch wandte er sich früh der Philosophie zu und war Vorsitzender der philosophischen Gesellschaft in Berlin. "Die Werthlosigkeit der Jurisprudenz als Wissenschaft" ist der Titel eines 1848 gehaltenen Vortrags, der als Meilenstein einer bis heute andauernden kritischen Selbstreflexion der Jurisprudenz gilt.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.