Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Gewalt in den Weltreligionen
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Baudler, Georg

Gewalt in den Weltreligionen

Bestellnummer: B159950

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 12. Januar 2005

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 12,95 €
Nichtmitglieder 19,95 €

Beschreibung

2005. 219 S., Fadenh., geb.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Nachdem Gewalt lange Zeit in Religionen eine geradezu mythische Stellung hatte, wurde erst allmählich die Vergöttlichung der Gewalt überwunden. Georg Baudler zeigt, wie sich das Verhältnis zur Gewalt in der Religion über die Jahrtausende verändert hat. Von archaischen Opferritualen und gewalttätigen Ursprungsriten reicht der Bogen bis zu ökumenischen Versuchen in der Gegenwart, mit dem Thema Gewalt umzugehen.


  • ISBN: 9783534159956
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Baudler, Georg

Georg Baudler, geb. 1936, ist Professor für Katholische Theologie und ihre Didaktik in Aachen.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Religionen waren von Anfang an mit Gewalt verbunden, das zeigt sich an der Rekonstruktion archaischer Opferrituale wie an den Ursprungsmythen der Völker. Erst allmählich konnte in der Entwicklung der Glaubensgemeinschaften die Vergöttlichung der Gewalt überwunden werden. Georg Baudler zeichnet diese Entwicklung nach und macht anhand zahlreicher historischer Beispiele deutlich, welche kulturellen und intellektuellen Voraussetzungen geschaffen werden mussten, um das Ideal des Friedens und der gewaltlosen Auseinandersetzung zu verbreiten. Er hat dabei westliche wie östliche Entwicklungslinien im Blick und arbeitet besonders heraus, wie in der so genannten ›Achsenzeit‹ (Karl Jaspers) religiöse Führergestalten wie Jesus und Buddha auftraten, die der Gewaltausübung und -feier andere Modelle gegenüberstellten. Dass aber damit die Tradition des Gewaltkultes noch nicht restlos gebrochen werden konnte, zeigen Beispiele, die bis in die Gegenwart reichen.

Baudler, Georg

Georg Baudler, geb. 1936, ist Professor für Katholische Theologie und ihre Didaktik in Aachen.

Weitere Titel dieses Autors

Gewalt in den Weltreligionen

Gewalt in den Weltreligionen

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Die optimistische und überblicksartige Betrachtungsweise macht das Buch zu einer angenehmen Lektüre ... Das Buch: lesenswert.« Lernort Gemeinde

»Baudlers Studie fasziniert durch ihren Mut zum Grand Design. Der Bogen spannt sich von der Ethnologie über die Religionswissenschaften bis hin zu praktisch allen großen Themen und Fragestellungen der Theologie. Der Autor beeindruckt dabei durch eine immense Gelehrtheit. Der Leser nimmt alles Wissenswerte, was ihm fast en passant geliefert wird, dankbar auf ... B.s Studie ist gerade wegen ihres informativen Reichtums höchst lesenswert. Seine zentralen Thesen fordern das Nachdenken heraus, wenn sie auch noch zu diskutieren sein werden.« Theologische Revue

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.