Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Religion, eine Angelegenheit des Menschen
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Spalding, Johann Joachim

Religion, eine Angelegenheit des Menschen

Bestellnummer: B136411

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 12. Mai 1997

In wenigen Tagen lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 14,90 €
Nichtmitglieder 22,90 €

Beschreibung

Hrsg. von Wolfgang Erich Müller. Neudruck 1997 der 3. Aufl. 1799. XXVII, 132 S. mit 1 Abb., geb. mit SU.

Programmlinie: Forschung

In dieser Schrift fasst Spalding noch einmal seine Religionsauffassung zusammen. Auch er richtet sich – wie Schleiermacher – an die Gebildeten seiner Zeit und möchte ihnen die Bedeutung von Religion klar machen. Er weist ihr aber weder eine eigene Provinz im Gemüt zu wie Schleiermacher, noch reduziert er sie auf eine natürliche Religion im Sinne Kants, sondern er zeigt vielmehr, wie Religion der konkreten Lebensgestaltung dienen kann. Seine Überlegungen gipfeln im Gedanken einer Verähnlichu...


  • ISBN: 9783534136414
  • Seitenzahl: 159
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Johann Joachim Spalding (1714 – 1804), Protestantischer Theologe, einflussreicher Vertreter der Aufklärungstheologie.

Wolfgang Erich Müller, geb. 1947; Privatdozent für Systematische Theologie an der Universität Hamburg. Veröffentlichungen zur Aufklärung: Johann Friedrich Wilhelm Jerusalem. Eine Untersuchung zur Theologie der ›Betrachtungen über die vornehmsten Wahrheiten der Religion‹ (1984); ›Theologie und Aufklärung‹, Festschrift Gottfried Hornig (Hrsg. gemeinsam mit H. H. R. Schulz; 1992); Textausgaben zur Aufklärung und zum Rationalismus.

Beschreibung

In dieser Schrift fasst Spalding noch einmal seine Religionsauffassung zusammen. Auch er richtet sich – wie Schleiermacher – an die Gebildeten seiner Zeit und möchte ihnen die Bedeutung von Religion klar machen. Er weist ihr aber weder eine eigene Provinz im Gemüt zu wie Schleiermacher, noch reduziert er sie auf eine natürliche Religion im Sinne Kants, sondern er zeigt vielmehr, wie Religion der konkreten Lebensgestaltung dienen kann. Seine Überlegungen gipfeln im Gedanken einer Verähnlichung des Menschen mit Gott.

Das Lob der Presse

»Darin sieht dieser bedeutende Vertreter der Neologie es als Aufgabe der Religion an, durch die Tugend die dem Menschen eigene Bestimmungen zu vermitteln ... Diese Altersschrift S.s., in der sich die Einflüsse Kants und der englischen Deisten zeigen, stellt ein wichtiges Zeugnis deutscher Aufklärungstheologie dar.« Theologische Revue

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.