Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
So wahr mir Gott helfe!
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Preul, Reiner

So wahr mir Gott helfe!

Religion in der modernen Gesellschaft

Bestellnummer: B240364

Broschur

Buch

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 27,90 €
Nichtmitglieder 34,90 €

Beschreibung

Sonderausgabe der 1. Auflage 2003. 208 S., kart.

Welche Rolle spielt die Religion in der gegenwärtigen Gesellschaft? Wird sie mehr und mehr zur Privatsache? Wie lassen sich Religion, Ideologie, Glaube und Aberglaube sauber unterscheiden? Welche Aufgaben kommen im Zuge des wissenschaftlich-technologischen Fortschritts und der Vereinigung Europas auf christliche Kirchen zu? Welche Chancen ergeben sich daraus? Reiner Preul beschreibt die Kennzeichen moderner Gesellschaften, fragt nach deren Rückwirkung auf religiöses Erleben, Denken und Hande...


  • ISBN: 9783534240364
  • Seitenzahl: 208
  • Auflage: 1
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Reiner Preul, geb. 1940, ist Professor für Praktische Theologie an der Universität Kiel. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur Kirchentheorie und zur Religionspädagogik.

Beschreibung

Über Religion wird wieder gesprochen. Das hat wenigstens zwei Gründe. Auf der einen Seite ist unübersehbar geworden, wozu religiöser Fanatismus fähig ist. Auf der anderen Seite hat der wissenschaftlich-technische Fortschritt Handlungsmöglichkeiten eröffnet, gefährliche und viel versprechende, welche die Gesellschaft vor tief greifende Fragen stellen: Fragen, die nicht ohne gründliche und religiöse Besinnung auf das Wesen und die Würde des Menschen und auf die Fundamente menschlicher Gemeinschaft zu beantworten sind.

Das Buch skizziert Wesen und Funktion von Religion in der heutigen Gesellschaft. Orientiert an aktuellen Schlagworten wie Erlebnisgesellschaft, Risikogesellschaft, Leistungs- und Konkurrenzgesellschaft und Mediengesellschaft beschreibt Reiner Preul die Kennzeichen moderner Gesellschaften, fragt nach deren Rückwirkung auf religiöses Erleben, Denken und Handeln und entfaltet das gesamte Spektrum religiöser Erscheinungsformen in der pluralistischen Gesellschaft: große Konfessionskirchen, Fundamentalismus, individualisierte Religiosität, Religion in der Jugendkultur, Esoterik und Okkultismus, Religion in den Medien.

Das Lob der Presse

»Das Buch folgt nicht dem modischen Trend, die Individualisierung religiöser Orientierungen zum zentralen Gegenstand der Reflexion zu machen. Sein zeitanalytischer Charakter ist anregend.« Zeitzeichen

»Endlich eine Analyse der Religion in der modernen Gesellschaft, welche die Behauptung der Religionslosigkeit der Moderne ebenso überwindet wie sie den moralischen Anstrich hinterfragt.« Christ in der Gegenwart

»Das Buch ist insgesamt ein pointierter, mutiger und erfreulicher Beitrag zu einem populären Thema mit realistischem Bezug auf die Bedeutung kirchlicher Religiosität für die moderne Gesellschaft, ohne die außerkirchliche Religiosität zu vernachlässigen. Es enthält viele weiterführende und provozierende Beobachtungen, die zur weiteren Diskussion anregen.« Theologische Literaturzeitung

»Die Beschreibung des stringenten Aufbaus des Buches deutet bereits eine seiner hervorragenden Stärken an: Die behandelten Sachverhalte werden systematisch strukturiert, die Argumentation ist logisch und wissenschaftlich begründet. Aufs Ganze gesehen zeigen sich zwei Seiten des liberal-theologischen Ansatzes: eine beeindruckende Weite des Horizonts und eine nivellierende Sicht in Hinblick auf die Brisanz der Lage von Kirche und Theologie. Ob die Einschätzungen des Autors zutreffen, mag jede Leserin / jeder Leser selbst entscheiden. In jedem Fall ist das Buch lesenswert und regt – vermutlich ganz im Sinne von Reiner Preul – zum Diskurs an.« Kirchliches Amtsblatt der Evangelischen Kirche von Westfalen

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.