Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Lexikon der russischen Kultur
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Franz, Norbert (Hrsg.)

Lexikon der russischen Kultur

Bestellnummer: B138635

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 21. Juni 2002

Zur Zeit vergriffen, zukünftig als BOD lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 19,90 €
Nichtmitglieder 24,90 €

Beschreibung

Hrsg. unter Mitarb. von Sergej A. Goncarov und Aleksandra Wieczorek. Übers. aus dem Russischen von Nina Brederlow. 2002. 534 S. mit 83 s/w Abb., Gzl. mit SU.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Mehr als 50 Russland-Spezialisten, darunter Historiker, Slavisten, Theologen und Volkskundler, stellen in 243 Einzeleinträgen dieses Lexikons die zentralen Begriffe der russischen Kultur vor: von A wie Aberglaube bis Z wie Zirkus reicht das Themenspektrum. Wissenschaftlich fundiert und dennoch gut lesbar werden die wichtigsten Stichwörter aus Politik, Geschichte, Philosophie, Religion, Kunst und Wissenschaft behandelt, auch die Alltagskultur kommt nicht zu kurz. Sehenswerte Abbildungen und a...


  • ISBN: 9783534138630
  • Seitenzahl: 534
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 83 Illustrationen, schwarz-weiß

Porträt

Norbert Franz, geb. 1951, Prof. Dr., studierte Slavistik, Romanistik und Geschichte in Mainz und Rom. Danach Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Stellvertretender Leiter eines Begabtenförderwerks. Professur an der Humboldt Universität Berlin, derzeit Professor für Ostslavische Literaturen und Kulturen an der Universität Potsdam. Zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland, u.a. Einführung in das Studium der Slavischen Philologie (1994; bei der WBG erschienen).

Beschreibung

An diesem ersten Lexikon zur Kulturgeschichte Russlands haben mehr als 50 Russland-Experten – Historiker, Slavisten, Theologen und Volkskundler – mitgewirkt. In insgesamt 243 Einzeleinträgen erörtern sie die zentralen Begriffe der russischen Kultur: von A wie Aberglaube bis Z wie Zirkus reicht das Themenspektrum. Wissenschaftlich fundiert und doch allgemein verständlich werden die wichtigsten Stichwörter aus Politik, Geschichte, Philosophie, Religion, Kunst, Literatur und Wissenschaft behandelt. Auch die Alltagskultur wird berücksichtigt. Der deutsche Leser wird in diesem Lexikon so manches finden, was ihm als ›typisch russisch‹ gilt: den Samovar und das Bolschoj-Theater ebenso wie den Kreml und die sprichwörtlichen Potjomkischen Dörfer.

Aber die Autoren aus Deutschland, Russland und Polen möchten auch gängige Vorstellungen korrigieren, die rasch zum Klischee verkommen. Sie laden dazu ein, auch die weniger bekannten Aspekte der russischen Kultur kennen zu lernen und ein großes Land neu zu entdecken. Zahlreiche Abbildungen und umfassende Literaturhinweise runden dieses Nachschlagewerk zur russischen Kultur ab.

Das Lob der Presse

»... ein solides Nachschlagewerk, aus dem man wichtige Aufschlüsse über wesentliche Begriffe und Komplexe des russischen Lebens gewinnen kann. Man wird zu diesem Lexikon greifen, weil es anders ist als seine Vorgänger und solche Seiten aufgreift, die man anderswo (auf Deutsch zumindest) nicht nachschlagen kann.« Zeitschrift für Geschichtswissenschaft

»Ob es nun um die Geschichte der ›Post‹, um die ›sowjetische Rockmusik‹ oder Erläuterungen zum Thema ›Zirkus‹ geht – man mag das Lexikon der Russischen Kultur nur ungern aus der Hand geben.« Zeitschrift für Kulturaustausch

»Das ›Lexikon der russischen Kultur‹ ist nicht nur für Studenten der russischen Sprache und Literatur sehr wertvoll, sondern für jeden, der sich für Land und Leute interessiert. Die zahlreichen Illustrationen geben den sehr lebendig geschriebenen Texten eine Extranote. Das über 500 Seiten starke Buch bietet eine Fülle von Informationen aus den verschiedensten Bereichen und ist eine Quelle, wenn nicht sogar ein Basiswerk für die weitere Erforschung der russischen Kultur.« Moskauer Deutsche Zeitung

»Die Beiträge sind von einer sehr hohen wissenschaftlichen Qualität und dennoch in einer verständlichen, jedem Leser zugänglichen Sprache verfasst ... Das LdRK ist nicht nur ein sehr interessantes Lesebuch für das an Russland interessierte Publikum, sondern ein äußerst nützliches Werk für Dozenten und Übersetzer der russischen Sprache.« Lebende Sprachen

»... für Russland-interessierte Leser höchst anregend: Zahlreiche Ideen zu Russland werden verlebendigt, inklusive der Klischees und Stereotypen.« Literaturen

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.