Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Erziehung unter der Nazi-Diktatur
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Keim, Wolfgang

Erziehung unter der Nazi-Diktatur

Bestellnummer: B244096

Broschur

Buch

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 44,90 €
Nichtmitglieder 59,90 €

Beschreibung

2 Bände (nur geschlossen beziehbar), Sonderausgabe der 2. Auflage 2005. 750 S., kart.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Wolfgang Keim legt mit diesem zweibändigen Werk eine umfassende Gesamtdarstellung der Bereiche Schule, organisierte Jugend, Erwachsenenbildung, Sozialpädagogik und Hochschule in der NS-Zeit vor. Er beschreibt die Nazifizierung des Bildungs- und Erziehungswesens nach der Machtübernahme, dessen zentrale Funktionen im NS-Staat sowie die ›andere‹, bis heute weithin verdrängte deutsche Pädagogik im Jüdischen Bildungswesen, im Exil und im Widerstand.


  • ISBN: 9783534244096
  • Seitenzahl: 744
  • Auflage: 1
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Wolfgang Keim, geb. 1940; seit 1978 Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität-Gesamthochschule Paderborn.

Beschreibung

»Die beiden Bände machen die Tiefe und Breite der Verstrickungen der Pädagogik in die Machtstrategien und die Verbrechen des Nazismus systematisch transparent. Keim untersucht die Affinitäten, Schnittmengen und Differenzen zwischen Pädagogik und NS-Ideologie ... Keims Buch betreibt nicht 'nur' Erinnerungsarbeit. Darüber hinaus provoziert es die Rückfrage an die Erziehungswissenschaft, ob sie 'auf reale und aktuelle Menschenrechtsverletzungen oder gar den Rückfall in eine andere Form von Barbarei besser vorbereitet ist als 1933.« Fritz Bauer Institut»Nunmehr liegt von Wolfgang Keim die lange erwünschte grundlegende, aus allen verfügbaren Quellen geschöpfte zweibändige Gesamtdarstellung vor, an der sich jedes einschlägige Gespräch zukünftig wird orientieren müssen.« Pädagogik

Das Lob der Presse

»Das Wichtigste an dem zweibändigen Werk scheint darin zu bestehen, dass es bei der Lektüre immer wieder die Frage veranlasst, wie eine Nation, die in Europa als aufgeklärt und gebildet galt, sich in die Barbarei verlieren konnte. Das Buch von Keim vermittelt darauf keine eindimensionale Antwort, sondern zeigt mit der Komposition des Werks, von wie vielen Zugängen aus das Problembewusstsein entwickelt werden muss, um die einzelnen Fragen richtig zu stellen. Dafür ... bietet (der Autor) Forschungsergebnisse und Hypothesen an und verweist die Leserschaft auf eigene politische Begriffsbildung. Die Geschichte des Faschismus in Deutschland ist immer auch Familiengeschichte; mehrere Generationen als Träumer, Täter, Mitläufer, Verführte oder Karrieresüchtige sind darunter und ließen sich von der nachwachsenden Generation ermitteln, sofern Selbstfindung über familiäre Klärung versucht wird. Hatte sich im Faschismus deutsche Pädagogik auch für rassistische und imperialistische Zwecke gebrauchen lassen, so wäre aus dem profunden Werk die Frage abzuleiten, was Bildungsarbeit gegenwärtig zu leisten hätte, da die Barbarei heute in verdeckter Gestalt unter uns ist und nach kritischer Durchdringung ruft.« Pädagogik

»Wolfgang Keims profundes Werk ›Erziehung unter der Nazi-Diktatur‹ verdient höchste Anerkennung und gehört in unsere Bibliotheken. Es bildet die unverzichtbare Grundlage für die Auseinandersetzung mit der Erziehung im Nationalsozialismus, und es wäre ein beredtes Zeugnis, wenn sich alle PädagogInnen und StudentInnen dieses Faches diese beiden Bände zur Pflichtlektüre machten.« erziehung heute

»Das Thema ›Erziehung unter der Nazi-Diktatur‹ ist noch nicht erledigt, Wolfgang Keims kompromisslose und überzeugende Darstellungsweise setzt Orientierungspunkte ... Literaturverzeichnis und Personen- und Sachregister machen ... (dieses Werk) zu einem hilfreichen und grundlegenden Studienbuch.« Paedagogica Historica

»Mit den beiden Bänden (ist) ein Kompendium entstanden, das den Forschungsstand der vielschichtigen Thematik zuverlässig dokumentiert ... Der Historiker, der sich mit der Wehrmacht beschäftigt, wird die Ergebnisse dieser erziehungswissenschaftlichen Studien mit Gewinn zur Kenntnis nehmen.« Militärgeschichtliche Mitteilungen

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.