Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Der Mensch – nichts als Natur?
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Lüke, Ulrich / Meisinger, Hubert / Souvignier, Georg (Hrsg.)

Der Mensch – nichts als Natur?

Interdisziplinäre Annäherungen

Bestellnummer: B200535

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 22. Januar 2007

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 24,90 €
Nichtmitglieder 39,90 €

Beschreibung

2007. VII, 152 S., Fadenh., geb.

Programmlinie: Forschung

Wie weit geht die Entzauberung des Menschen? Die neuen Erkenntnisse der Molekulargenetik, Neurophysiologie und Soziobiologie scheinen den Menschen immer mehr auf ein berechenbares Naturwesen zu reduzieren. Ist dies das letzte Wort? Namhafte Wissenschaftler aus Biologie, Psychologie, Philosophie und Theologie diskutieren den Stand der Forschung und befragen die These der Sonderstellung des Menschen in der Natur.


  • ISBN: 9783534200535
  • Seitenzahl: 159
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Ulrich Lüke, geb. 1951, ist Professor für Katholische Theologie / Systematische Theologie an der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen.

Hubert Meisinger, geb. 1966, ist Referent für Umweltfragen am Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Mainz und Lehrbeauftragter für Systematische Theologie an der TU Darmstadt.

Georg Souvignier, geb. 1963, ist Dozent der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen für den Fachbereich Naturwissenschaft – Technik – Ethik.

Beschreibung

Ist der Mensch nur ein Naturwesen, nur ein biologischer Apparat, der analysiert und in all seinen Funktionen verstanden werden kann? Diese Frage hat eine Schlüsselbedeutung für alle Bereiche der Philosophie und Theologie. Wo bleibt die Seele, wo bleibt Gott, wenn alle Denk- und Glaubensvorgänge nur Ergebnisse chemischer Prozesse sind? Was ist mit der Willensfreiheit und der Verantwortung, wenn wir nur unserem biologisch-organischen Programm folgen? Fachleute aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen stellen in diesem Sammelband die Frage nach dem Menschen als Produkt der Natur.

Mit Beiträgen von Eckart Voland, Kai Vogeley, Franz-Josef Wetz, Jean-Pierre Wils, Christian Schwarke, Wolfgang Mack, Ulrich Lüke, Georg Souvignier.

Das Lob der Presse

»Der Leser wird in den aktuellen Forschungsstand eingeführt und kann die Begriffe, aus denen er sein eigenes Weltbild aufbaut, überprüfen und schärfen. Das ist kein geringer Gewinn.« DAAD Letter Literatur

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.