Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die Weltreligionen und wie sie sich gegenseitig sehen
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Tworuschka, Udo (Hrsg.)

Die Weltreligionen und wie sie sich gegenseitig sehen

Bestellnummer: B207992

Buch

Erscheinungsdatum: 29. April 2008

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Nur für Mitglieder 19,90 €
(Geb. LP 24,90 €)

Beschreibung

2008. 188 S., geb. Primus, Darmstadt. Lizenzausgabe.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Der Band befasst sich mit der wechselseitigen Wahrnehmung der fünf Weltreligionen: Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus.


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Udo Tworuschka ist Professor für Religionswissenschaft in Jena.

Beschreibung

Wie bewertet der Islam das Christentum? Welche Gemeinsamkeiten existieren zwischen Judentum und Buddhismus? Inwiefern rezipierten hinduistische Gelehrte die Bibel? Wie sahen und sehen sich die Religionen gegenseitig? Wo berühren sie sich in ihrem Glauben oder in ihren heiligen Schriften? Und wo liegen unüberbrückbare Unterschiede?

Der vorliegende Band befasst sich mit der wechselseitigen Wahrnehmung der fünf Weltreligionen: Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus. Ein inhaltlicher Schwerpunkt liegt dabei auf dem Christentum, das dementsprechend in Katholizismus, Protestantismus und Orthodoxie gegliedert ist.

In sieben Kapiteln erfährt der Leser, wie sich der wechselseitige Blick historisch entwickelte, in welchen Institutionen sich der Dialog zwischen den Religionen manifestiert, und wie sich der Alltag des interreligiösen Zusammenlebens in verschiedenen Ländern und Kontinenten bis heute gestaltet.

Mit Beiträgen von: Johann Figl, Vasilios Makrides, Ulrich Dehn, Gianfranco Miletto, Monika Tworuschka, Andreas Nehring, Frank Usarski, Rafal Shoji u. a.

Das Lob der Presse

»Dieser Band enthält sehr instruktive Berichte über die je wechselseitge Wahrnehmung der fünf Weltreligionen Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus sowie Buddhismus und liefert damit höchst willkommene Grundlagentexte einer Praktischen Religionswissenschaft.«

Theo-Web. Zeitschrift für Religionspädagogik

»Das sachlich, solide und sehr lesbar geschriebene Buch ist unverzichtbar für alle, die sich für die Weltreligionen interessieren oder mit dem interreligiösen Dialog zu tun haben.«

Publik-Forum

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.