Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Gottesbilder an der Grenze zwischen Naturwissenschaft und Theologie
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Souvignier, Georg / Lüke, Ulrich / Schnakenberg, Jürgen / Meisinger, Hubert (Hrsg.)

Gottesbilder an der Grenze zwischen Naturwissenschaft und Theologie

Bestellnummer: B250462

Broschur

Buch

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 42,90 €
Nichtmitglieder 54,90 €

Beschreibung

Sonderausgabe der 1. Auflage 2009. X, 229 S. mit 4 s/w Abb. und 1 Tab., kart.

Programmlinie: Forschung

Widersprechen sich naturwissenschaftliche Erkenntnisse und Glaubensaussagen? Wie könnte ein aktuelles Gottesbild aussehen? Lassen die neuen Ergebnisse der Evolutionsforschung, der Physik und der Neurowissenschaften überhaupt noch Platz für eine rational begründbare Vorstellung von Gott? Naturwissenschaftler und Theologen, Gläubige und Ungläubige treten in diesem Band in den Dialog zu einem zentralen Thema ein. Dabei werden disziplinäre und konfessionelle Grenzen überschritten: Erkenntnisse d...


  • ISBN: 9783534250462
  • Seitenzahl: 240
  • Auflage: 1
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 4 Illustrationen, schwarz-weiß

Porträt

Souvignier, Georg

Georg Souvignier, geb. 1963, Studium der Physik an der RWTH Aachen, Promotion in Physik, seit 1993 Dozent an der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen.

mehr
Alle Titel des Autors

Lüke, Ulrich

Ulrich Lüke ist Biologe und Theologe, Univ.-Prof. für Systematische Theologie an der RWTH Aachen und derzeit Direktor des Instituts für interdisziplinäre Forschung der Görres-Gesellschaft.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Können wir uns auf dem Stand des heutigen Wissens ein Bild von Gott machen? Diese Frage stellt sich in der Gegenwart neu, die gleichermaßen von einer Rückkehr der Religion wie von einem neuen Atheismus geprägt wird. Selten wagen Naturwissenschaftler und Theologen den direkten Dialog zu dieser Frage. Viel zu selten versuchen Gläubige und Ungläubige sich über die Eigenschaften ihres speziellen Bildes von Gott und der Welt zu verständigen. In diesem Sammelband ist genau das geleistet worden: Physiker, Theologen, Neurowissenschaftler, Chemiker, Religionswissenschaftler und Philosophen haben den Mut, ohne gegenseitige Angriffe oder Polemiken die Situation und die Grundprobleme zu beschreiben.

Mit Beiträgen von Patrick Becker, Ulrich Beuttler, Guy M. Clicqué, Barbara Drossel, Joachim Enders, Dirk Evers, Robert-Benjamin Illing, Paul Gottlob Layer, Jörg Mey, Tobias Müller, Wolf-Rüdiger Schmidt, Perry Schmidt-Leukel, Jürgen Schnakenberg.

Souvignier, Georg

Georg Souvignier, geb. 1963, Studium der Physik an der RWTH Aachen, Promotion in Physik, seit 1993 Dozent an der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen.

Weitere Titel dieses Autors

Wie objektiv ist Wissenschaft?

Wie objektiv ist Wissenschaft?

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

Alle Titel des Autors

Lüke, Ulrich

Ulrich Lüke ist Biologe und Theologe, Univ.-Prof. für Systematische Theologie an der RWTH Aachen und derzeit Direktor des Instituts für interdisziplinäre Forschung der Görres-Gesellschaft.

Weitere Titel dieses Autors

Wie objektiv ist Wissenschaft?

Wie objektiv ist Wissenschaft?

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Eine lesenswerte Sammlung, die disziplinäre und konfessionelle Grenzen überschreitet.« zeitzeichen

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.