Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
77° Süd
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Lewis-Jones, Huw / Herbert, Kari

77° Süd

Entscheidung am Südpol

Bestellnummer: T002555

Buch

Erscheinungsdatum: 27. Oktober 2011

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 9,95 €
Nichtmitglieder 14,95 €

Beschreibung

2011. 192 S. mit über 180 farb. Abb., 19,7 x 26,7 cm, geb. mit SU. Theiss, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Am 14. Dezember 1911 endete das dramatische Wettrennen zum Südpol mit Roald Amundsens knappem Sieg vor seinem Rivalen Robert F. Scott. Dieser Band schildert den Wettlauf zum Südpol. Spannend erzählt und aufwendig illustriert mit faszinierenden, teils unveröffentlichten Fotografien von Herbert Ponting, der Scott und seine Mannschaft begleitete!


  • ISBN: 9783806225556
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Huw Lewis-Jones ist promovierter Historiker und Kurator am Scott Polar Research Institute in Cambridge und im National Maritime Museum in London. Lewis-Jones beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Südpol und hat zahlreiche Bücher dazu veröffentlicht, die auch ins Deutsche übersetzt sind.Kari Herbert ist die Tochter des berühmten Antarktis-Forschers Sir Wally Herbert und verbrachte einen Teil Ihrer Kindheit in der Arktis. Sie arbeitet als Sachbuchautorin, Reiseschriftstellerin und Fotografin. Zahlreiche ihrer Bücher sind bereits ins Deutsche übersetzt.

Beschreibung

Faszination Antarktis 77° Süd – das hier gelegene Ross-Schelfeis ist der Ausgangspunkt für zahlreiche Expeditionen in die Antarktis. Die bis zu 30 Mio. km? große Eiswüste zieht seit Jahrhunderten Entdecker und Forscher in ihren Bann. Am 14. Dezember 1911 endete das dramatische Wettrennen zum Südpol mit Roald Amundsens knappem Sieg. Dieser sollte jedoch für immer vom Schicksal seines Rivalen Robert F. Scott überschattet bleiben, der nur vier Wochen nach ihm den Südpol erreichte und beim Rückmarsch ins Basislager ums Leben kam. Die Autoren Huw Lewis-Jones, ehemals Kurator am Scott Polar Research Institute, und Kari Herbert, Tochter des Polarforschers Sir Wally Herbert, legen ein beeindruckendes Werk vor. Mit Schwerpunkt auf Scotts Terra-Nova-Expedition schildert dieser Band die Abenteuer der Entdecker, ihre Forschungsreisen und den Wettlauf zum Südpol. Spannend erzählt und aufwendig illustriert mit faszinierenden, teils unveröffentlichten Fotografien von Herbert Ponting, der Scott und seine Mannschaft begleitet hat.

Das Lob der Presse

»Spannender und besser aufbereitet kann Entdeckungs- und Expeditionsgeschichte nicht präsentiert werden!« Bücherrundschau

»Ein informativer und toll aufgemachter Text-Bild-Band mit vielen, auch bislang unveröffentlichten Fotos von Expeditionen.« Deutschlandradio Kultur

»Viele gute Illustrationen, eine kommentierte Zeittafel, Orginalquellen, Beiträge von Gastautoren und interessantes Hintergrundmaterial wie der Beitrag über den Scott-Kult nach seinem Tod fügen sich zu einem informativen Sammelband.« Die ZEIT

»Spannend erzählt und aufwändig illustriert mit faszinierenden, teils unveröffentlichten Fotografien von Herbert Ponting, der Scott und seine Mannschaft begleitete.« Mannheimer Morgen

»Sehr empfehlenswert.« ekz Bibliotheksservice

»Hier ist es den Autoren und Buchmachern gelungen, dem unpersönlichen weißen Kontinent über seine menschlichen Gegner des letzten Jahrhunderts ein Gesicht, eine Persönlichkeit zu verleihen, die dem Leser die Faszination, die die Antarktis auf so viele Menschen ausübt, um einiges näher bringt.« History Magazin

»Wer den Mythos Südpol verstehen will, ist mit dieser kurzweiligen Übersicht gut beraten.« Umwelt, Technik, Wissenschaft

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.