Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
»Leben Sie wohl und glücklich.«
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Behrens, Katja (Hrsg.)

»Leben Sie wohl und glücklich.«

Abschiedsbriefe aus fünf Jahrhunderten. Mit einem Essay der Herausgeberin

Bestellnummer: B200977

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 22. Januar 2007

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 19,90 €
Nichtmitglieder 24,90 €

Beschreibung

Neuausgabe 2007. 245 S., Fadenh., geb. mit SU.

Programmlinie: Leseecke

Die Auswahl versammelt Abschiedsbriefe, die im Angesicht des Todes oder einer schmerzlichen Trennung geschrieben wurden. Auf ihre eigene Art sind sie tröstliche Dokumente des Lebens, der Freundschaft und der Liebe.

Mit Briefen von Lucrezia Borgia, Maria Stuart, Heinrich von Kleist, Lieselotte von der Pfalz, Oscar Wilde, Kurt Tucholsky, Virginia Woolf, Thomas Mann, Helmuth James Graf von Moltke und anderen.


  • ISBN: 9783534200979
  • Seitenzahl: 245
  • Auflage: Veränd. Neuausg.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Katja Behrens, geb. 1942, lebt als freie Schriftstellerin in Darmstadt. Sie hat zahlreiche Romane und Erzählungen veröffentlicht und erhielt mehrere Literaturpreise.

Beschreibung

In lockerer Chronologie hat Katja Behrens Abschiedsbriefe aus fünf Jahrhunderten zusammengestellt. Beginnend mit einem Brief an Papst Leo X., datiert auf das Jahr 1519, in dem die 38jährige Lucrezia Borgia in der Gewissheit des herannahenden Todes um die »heilige Benediktion« für ihre »arme Seele« bittet, endet die Sammlung mit einem Text des Japaners Kawaguchi, der 1985 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Den Brief an seine Kinder, auf einen Zettel geschrieben, fand man in den Händen des Toten. Zwischen diesen Polen liegt die Spannweite einer facettenreichen Anthologie, deren Aufmerksamkeit vor allem den Abschiedsbriefen von Menschen gilt, die im Widerstand gegen den Nationalsozialismus ihr Leben ließen. Unter die großen und bedeutenden Namen aus Literatur und Geschichte hat Katja Behrens ohne Scheu auch die ›kleinen Leute‹ gemischt und insgesamt eine anregende und nachdenklich stimmende Auswahl getroffen. Der Sammlung vorangestellt ist ein literarischer Essay der Herausgeberin, der das Phänomen des Abschieds einzukreisen versucht.

Mit Briefen von Lucrezia Borgia, Maria Stuart, Charles Dickens, Heinrich von Kleist und Henriette Vogel, Lieselotte von der Pfalz, George Sand, Oscar Wilde, C.G. Jung, Kurt Tucholsky, Virginia Woolf, Thomas Mann, Helmuth James Graf von Moltke und anderen.

Das Lob der Presse

»Das handliche Bändchen mit Abschiedsbriefen aus fünf Jahrhunderten ist eine Meisterleistung, zu der man der Herausgeberin und dem Verlag nur gratulieren kann.« bn.bibliotheksnachrichten

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.