Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Leben mit dem Wetter
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Kiermayr-Bühn, Susanne

Leben mit dem Wetter

Klima, Alltag und Katastrophe in Süddeutschland seit 1600

Bestellnummer: B201256

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 20. August 2009

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 29,90 €
Nichtmitglieder 39,90 €

Beschreibung

2009. 160 S. mit 39 s/w Fotos, 14 s/w Graf. und Reg., 16,5 x 24 cm, Fadenh., geb. Die Autorin war WBG-Stipendiatin und wurde gefördert mit Mitteln des Wilhelm-Weischedel-Fonds.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Leben mit den Widrigkeiten von Wetter und Klima war in der Vergangenheit nicht immer einfach. Und auch heute hat unsere moderne Gesellschaft den Naturgewalten oft nichts entgegenzusetzen. Wie sich die menschliche Wahrnehmung von Umwelt und Klima in Deutschland während der letzten vier Jahrhunderte gewandelt hat, zeigt dieses Buch.


  • ISBN: 9783534201259
  • Seitenzahl: 160
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Beschreibung

Welchen Einfluss haben und hatten Wetter und Klima auf den bäuerlich geprägten Alltag der vergangenen vier Jahrhunderte in Süddeutschland? Wie reagierten die Menschen in der Vergangenheit auf klimatische Extremereignisse, und wie reagieren wir heute?

Die großen Wetterkatastrophen wie Überschwemmungen, Dürren, Kälteeinbrüche oder Stürme hinterlassen oft über Jahrzehnte hinweg ihre Spuren, doch ist unser Leben und Wirtschaften vor allem von dem Wettereinfluss im Alltag geprägt. Anhand prägnanter Beispiele zeigt dieses Buch, wie sich die menschliche Wahrnehmung von Umwelt und Klima im Laufe der Jahrhunderte gewandelt hat.

Am Beispiel der Klimageschichte Tauberfrankens wird der Bogen gespannt von den durch Wetterereignisse ausgelösten Notsituationen der Vergangenheit bis hin zu den Sturm- und Hochwasserschäden der 1980er und -90er Jahre. Diese haben eindrucksvoll gezeigt, dass auch unsere moderne, hoch technisierte Gesellschaft manchen Naturgewalten nach wie vor nichts entgegensetzen kann.

Das Lob der Presse

»Susanne Kiermayr-Bühn verzichtet in ihrer Darstellung auf die Popularisierung und Dramatisierung ihres komplexen Stoffes. Auf sehr detaillierte Weise zeigt ihr Buch, dass es nicht reicht, den Teufel globaler Klimaveränderungen mit dem Beelzebub globaler Aktionsprogramme austreiben zu wollen. Diese grundsolide geographisch-kulturelle Heimatkunde ist eine ausgezeichnete Basis für die kompetente Teilnahme an globalen Debatten.« Rheinischer Merkur

»Das Buch gibt einen Einblick in die vielfältigen Aspekte des Umgangs des Menschen mit den Wetter- und Klimaphänomenen. Bleibt letztlich festzuhalten, dass sich die Autorin mit einer sehr interessanten Thematik beschäftigt, die dem Leser sprachlich gut formuliert näher gebracht wird.« Erdkunde

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.