Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Schlangen und Drachen
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Joger, Ulrich / Luckhardt, Jochen (Hrsg.)

Schlangen und Drachen

Kunst und Natur

Bestellnummer: B208739

Buch

Erscheinungsdatum: 08. Oktober 2007

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Nur für Mitglieder 9,90 €
(Geb. LP 14,90 €)

Beschreibung

Hrsg. von Ulrich Joger und Jochen Luckhardt. (Ausstellungskatalog). 2007. 320 S. (Kunstteil: 217 S. mit 69 farb. und 27 s/w Abb.; Naturteil: 103 S. mit 104 farb. und 15 s/w Abb., 2 Tab. und 14 Taf.), 21 x 27 cm, Fadenh., geb. mit SU.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Dieser beeindruckende Bildband besteht aus einem kulturgeschichtlichen und einem naturwissenschaftlichen Teil. Die neuesten naturwissenschaftlichen Erkenntnisse über das Leben der Schlangen, ihre Gifte, ihre Gefährlichkeit und ihre erstaunlichen Fähigkeiten werden dem Schlangen- und Drachenbild früherer Generationen gegenübergestellt, deren Kunstfertigkeit, Glauben und eigenes Erleben sich in glanzvollen Kunstwerken widerspiegeln.


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Ulrich Joger ist Direktor des Staatlichen Naturhistorischen Museums Braunschweig.

Jochen Luckhardt ist Direktor des Herzog Anton Ulrich-Museums in Braunschweig.

Beschreibung

Geheimnisvolle Wesen wie die Schlangen haben die Menschen immer schon fasziniert. In China entstand nach ihrem Vorbild der Drache. Schlangen und Drachen stehen für Schutz oder Bedrohung, verkörpern Gut und Böse. Während sie im christlichen Mittelalter durchweg verteufelt wurden, war das Schlangenbild in der Antike durchaus differenziert. In Asien und Afrika wurden Schlangen dagegen auch als Glücksbringer, Ahnen oder Götter verehrt.

Zoologen, Kunsthistoriker und Ethnologen tragen in diesem einzigartigen Bildband das Wissen über diese Kreaturen zusammen. Die Evolution ihrer 3500 Arten, ihre effiziente Fortbewegung, ihre außergewöhnlichen Sinnesleistungen werden genauso beleuchtet wie ihre weltweite Darstellung und Symbolik in Kunst und Kultur.

Das Lob der Presse

»Zoologen, Kunsthistoriker und Ethnologen tragen in diesem einzigartigen Ausstellungskatalog das Wissen über diese Kreaturen zusammen. Die Evolution ihrer 3000 Arten, ihre effiziente Fortbewegung, ihre außerordentlichen Sinnesleistungen werden genauso beleuchtet wie ihre weltweite Darstellung und Symbolik in Kunst und Kultur.« www.literatur-report.de

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.