Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Als die Römer frech geworden
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen

Als die Römer frech geworden

Varus, Hermann und die Katastrophe im Teutoburger Wald

Bestellnummer: 2001036

eBook PDF

Erscheinungsdatum: 15. Mai 2014

Sofort lieferbar
eBook-Format:  PDF

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 9,99 €
Nichtmitglieder 13,99 €

auch erhältlich als:

eBook EPUB
ab 9,99 €

Beschreibung

2008. 144 S. mit ca. 15 Abb., Primus, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Traurig war der Anblick des Schlachtfelds oder besser: der Schlachtfelder, die sich über Dutzende Kilometer erstreckten. Die Germanen hatten zwar das Überraschungsmoment auf ihrer Seite, dennoch gelang es dem römischen Befehlshaber Varus, sich in ein Lager zurückzuziehen. Am Abend des ersten Kampftags beschäftigte die Römer vor allem eine Frage: Wie sollten sie weiter agieren? Varus hielt einen erneuten Angriff der Germanen für unwahrscheinlich, denn die wussten jetzt, dass er bereit war. Al...


  • ISBN: 9783896788696
  • Seitenzahl: 144
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Kopierschutz: Digitales Wasserzeichen
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 15 Illustrationen, schwarz-weiß

Porträt

Dreyer, Boris

Professor Dr. Boris Dreyer lehrt Alte Geschichte an der Universität Erlangen. Einer seiner Forschungsschwerpunkte sind die römisch-germanischen Beziehungen.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Traurig war der Anblick des Schlachtfelds oder besser: der Schlachtfelder, die sich über Dutzende Kilometer erstreckten. Die Germanen hatten zwar das Überraschungsmoment auf ihrer Seite, dennoch gelang es dem römischen Befehlshaber Varus, sich in ein Lager zurückzuziehen. Am Abend des ersten Kampftags beschäftigte die Römer vor allem eine Frage: Wie sollten sie weiter agieren? Varus hielt einen erneuten Angriff der Germanen für unwahrscheinlich, denn die wussten jetzt, dass er bereit war. Also würde er weiterziehen, die aufständigen Stämme niederschlagen und dann in die Winterquartiere zurückkehren. Das würde Eindruck machen, zuhause in Rom und bei den Germanen.



Die Geschichte ging bekanntlich anders aus – die Römer wurden vernichtend geschlagen. Boris Dreyer erzählt nicht nur den Hergang der „Varusschlacht", sondern untersucht vor allem auch Vor- und Nachgeschichte – bis hin zu ihrer schillernden Rezeption als nationalitätsstiftender Mythos.

Dreyer, Boris

Professor Dr. Boris Dreyer lehrt Alte Geschichte an der Universität Erlangen. Einer seiner Forschungsschwerpunkte sind die römisch-germanischen Beziehungen.

Weitere Titel dieses Autors

Orte der Varuskatastrophe

Orte der Varuskatastrophe

Der historisch-archäologische Führer

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.