Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Band 9: Aufsätze und kleine Schriften (1902 –  1921)
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen

Band 9: Aufsätze und kleine Schriften (1902 – 1921)

Nur im Paket erhältlich

Buch

Erscheinungsdatum: 12. November 2001

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern

Beschreibung

Hrsg. von Birgit Recki. Text und Anm. bearb. von Marcel Simon. 2001. VI, 656 Seiten.

Programmlinie: Forschung

Der vorliegende Band enthält die kleineren Abhandlungen und Aufsätze Cassirers aus den Jahren 1902 – 1921, darunter u.a. seine Beiträge zur Lehre und Bedeutung seines Lehrers Hermann Cohen, seine erste Auseinandersetzung mit den Problemen der Einstein’schen Relativitätstheorie sowie die von Cassirer selbst 1921 unter dem Titel ›Idee und Gestalt. Goethe. Schiller. Hölderlin. Kleist‹ in einem eigenen Band zusammengeführten fünf Studien zum Verhältnis der Verbindungen und Vermittlungen zwischen...


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Cassirer, Ernst

Ernst Cassirer (geb. 28.7.1874 in Breslau, gest. am 13.4.1945 in New York) studierte zunächst Jurisprudenz in Berlin, dann Philosophie und Literatur in Leipzig, Heidelberg und wieder Berlin. 1896 wechselte er nach Marburg zu dem Neukantianer Hermann Cohen, bei dem er 1899 promovierte. 1902 erschi...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Der vorliegende Band enthält die kleineren Abhandlungen und Aufsätze Cassirers aus den Jahren 1902 – 1921, darunter u.a. seine Beiträge zur Lehre und Bedeutung seines Lehrers Hermann Cohen, seine erste Auseinandersetzung mit den Problemen der Einstein’schen Relativitätstheorie sowie die von Cassirer selbst 1921 unter dem Titel ›Idee und Gestalt. Goethe. Schiller. Hölderlin. Kleist‹ in einem eigenen Band zusammengeführten fünf Studien zum Verhältnis der Verbindungen und Vermittlungen zwischen der Welt der philosophischen Ideen und den großen poetischen Werken in der Zeit des kantischen und nachkantischen Deutschen Idealismus.

Cassirer, Ernst

Ernst Cassirer (geb. 28.7.1874 in Breslau, gest. am 13.4.1945 in New York) studierte zunächst Jurisprudenz in Berlin, dann Philosophie und Literatur in Leipzig, Heidelberg und wieder Berlin. 1896 wechselte er nach Marburg zu dem Neukantianer Hermann Cohen, bei dem er 1899 promovierte. 1902 erschien sein erstes Buch, ›Leibnitz’ System‹, 1906 der erste, 1908 der zweite Band seiner vierbändigen Darstellung zum ›Erkenntnisproblem in der Philosophie und Wissenschaft der neueren Zeit‹. 1910 folgte...

Weitere Titel dieses Autors

Band 24: Aufsätze und Kleine Schriften (1941 – 1946)

Band 24: Aufsätze und Kleine Schriften (1941 – 1946)

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Dieser Titel kann auch in folgenden Paketen erworben werden:

  • Cassirer, Ernst

    Gesammelte Werke

    Hamburger Ausgabe (ECW)

    Bestellnummer:B14175X

    Paket

    Der Paketpreis gilt für die aktuell lieferbaren Titel
    i
    Paketpreis Mitglieder 499,00 €

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.