Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die Lüge
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Müller, Jörn / Nissing, Hanns-Gregor (Hrsg.)

Die Lüge

Ein Alltagsphänomen aus wissenschaftlicher Sicht

Bestellnummer: B20123X

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 04. Oktober 2007

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 14,90 €
(statt 29,90 €) Nichtmitglieder 49,90 €

Beschreibung

2007. 196 S. mit 1 s/w Abb., Fadenh., geb.

Programmlinie: Forschung

Seit mit Augustinus die gedankliche Durchdringung der Lüge im Abendland begann, sind es zwei Grundfragen, die ihre Duskussion bestimmen: Was ist eine Lüge? Und wie ist sie zu bewerten? In interdisziplinärer Perspektive geht dieser Band den beiden Fragen nach, um wissenschaftliche Zugänge zum Alltagsphänomen Lüge zu bahnen. Philosophie, Psychologie, Pädagogik, Literatur- und Rechtswissenschaften, Medienwissenschaften und Theologie kommen zu Wort, um der Bedeutung der Lüge für den Menschen als...


  • ISBN: 9783534201235
  • Seitenzahl: 196
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 1 Illustrationen, schwarz-weiß

Porträt

Müller, Jörn

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Jeder Mensch hat schon Erfahrungen mit der Lüge gemacht, sie ist eine der Grundkonstanten menschlichen Zusammenlebens. Aber was verstehen wir denn überhaupt unter der Lüge? Wo beginnt sie und wo hört sie auf? Wie ist sie ethisch zu bewerten? Dieser interdisziplinäre Sammelband bündelt neuere Beiträge zur wissenschaftlichen Erforschung der Lüge. So werden alle Seiten der Lüge und des Lügens beleuchtet – in Philosophie und Theologie, von der Psychologie bis zur Jurisprudenz. Dabei wird klar, dass ›Lüge‹ jeweils etwas sehr Unterschiedliches bedeuten kann, und dass die traditionsreiche Tätigkeit des Lügens einmal ethisch als gut, genauso aber als schlecht eingeschätzt werden kann.

Mit Beiträgen von Volker Ladenthin, Helmut Lukesch, Jochen Mecke, Jörn Müller, Hanns-Gregor Nissing, Markus Rössel, Eberhard Schockenhoff und Joachim Westerbarkey.

Weitere Titel dieses Autors

Grundpositionen philosophischer Ethik

Grundpositionen philosophischer Ethik

Von Aristoteles bis Jürgen Habermas

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.