Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Eine Art zu leben
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Bieri, Peter

Eine Art zu leben

Über die Vielfalt menschlicher Würde

Bestellnummer: 1006445

Buch

Erscheinungsdatum: 01. Januar 2014

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Nur für Mitglieder 19,95 €
(Geb. LP 24,90 €)

Beschreibung

2013. 384 S., Bibliogr., 12,5 x 20,5 cm, geb. mit SU. Hanser, München. Lizenzausgabe.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Mit einem einzigen Begriff ist die menschliche Würde nicht zu fassen. Mit zahlreichen Beispielen aus dem Alltag und der Literatur nähert sich Bieri ihr deshalb als Beobachter. Tiefsinnig und in brillanter Sprache entwickelt der bekannte Schweizer Philosoph eine Vorstellung von Würde, die von unserem Umgang mit anderen und mit uns selbst abhängt.


  • ISBN: 9783534263585
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Peter Bieri, geboren 1944 in Bern, ist Professor für Philosophie an der Freien Universität Berlin. Er studierte Philosophie, Anglistik und Indologie in London und Heidelberg. Dort promovierte er 1971 bei Dieter Henrich und Ernst Tugendhat mit einer A...

Beschreibung

Die Würde ist das höchste Gut des Menschen. Doch was meinen wir eigentlich, wenn wir von Würde sprechen? Peter Bieris lang erwartetes neues Buch handelt von diesem zentralen Thema unseres Lebens. Mit einem einzigen Begriff ist die menschliche Würde nicht zu fassen. Bieri nähert sich ihr deshalb als Beobachter: An Beispielen aus dem Alltag und der Literatur entwickelt der bekannte Philosoph aus der Schweiz eine Vorstellung von Würde, die von unserem Umgang mit anderen und mit uns selbst abhängt. Würde, so stellt sich heraus, ist keine abstrakte Eigenschaft, sondern eine bestimmte Art zu leben. In wunderbar klarer Sprache entwickelt Bieri seine Philosophie: eine wahre Schule des Lebens.

Das Lob der Presse

Gewinner des ›Tractatus‹ Essay-Preises 2014 des Vereins Philosophicum Lech

»Peter Bieris differenziertes Werk über die menschliche Würde bietet Lesegenuss und ist eine Einladung zum selbstständigen Nachdenken.« Klara Obermüller, Neue Zürcher Zeitung, 25.08.13

»Ein Lesevergnügen der tieferen Art.« Hans Joas, Die Zeit, 26.09.13

»Peter Bieri hat eine Philosophie für Nichtakademiker geschrieben. In seinem neuen Buch spielt er verschiedene Würde-Erfahrungen im Alltag durch. Würde ist für Peter Bieri eine Lebensform und ein Versuch, respektvoll mit anderen und sich selber umzugehen.« Dorothee Vögeli, Neue Zürcher Zeitung, 22.11.13

»Vor diesem Hintergrund zunehmender Überforderung und Engführung eines großen Rechtsprinzips wirkt das Buch von Peter Bieri über die Vielfalt menschlicher Würde geradezu befreiend.« Otto Depenheuer, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.10.13

»Bieris Buch verfehlt seine Wirkung nicht. ›Den Leser in seine Gedankengänge zu verwickeln und ihn zum Komplizen zu machen im leidenschaftlichen Versuch, Klarheit zu gewinnen‹, das gelingt ihm meisterlich.« Otto Depenheuer, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.10.13

»Ein wichtiges, ein schönes, ein lesenswertes Buch.« Otto Depenheuer, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.10.13

»Brillantes Stück Lebensphilosophie.« Stephan Hebel, Frankfurter Rundschau, 18.12.13

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.