Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Schopenhauer-Handbuch
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Koßler, Matthias / Schubbe, Daniel (Hrsg.)

Schopenhauer-Handbuch

Leben – Werk – Wirkung

Bestellnummer: 1006403

Buch

Erscheinungsdatum: 18. November 2014

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Nur für Mitglieder 49,95 €
(Geb. LP 59,95 €)

Beschreibung

2014. 436 S., Bibliogr. und Reg., 17 x 24 cm, geb. Metzler, Stuttgart. Lizenzausgabe.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Die Welt als Wille und Vorstellung. Platon und Kant waren ihm Denk-Vorbilder, Fichte und Schelling mochte er nicht leiden, Hegels Werk sah er als ›Hegelei‹ … Das Handbuch erfasst Leben, Kontext und alle wichtigen Werke des Philosophen.


  • ISBN: 9783534263479
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Daniel Schubbe, Dr., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der der FernUniversität in Hagen, Vorstandsmitglied der Schopenhauer-Gesellschaft.

Matthias Koßler ist apl. Professor für Philosophie an der Universität Mai...

Beschreibung

Die Philosophie Arthur Schopenhauers ist geprägt durch eine konsequente Umkehrung der traditionellen Hierarchie von Intellekt und Wille. Durch die Betonung des Triebhaften in Mensch und Natur thematisiert Schopenhauer die leibliche Verfasstheit und Leidensstruktur des menschlichen Lebens; in ästhetischer und ethischer Hinsicht gilt seine Aufmerksamkeit der Kontemplation und dem Mitleid. Zudem greift Schopenhauer als einer der Ersten östliches Denken auf und integriert es in seine Philosophie.

Das Handbuch gibt einen Überblick über Leben und Kontext und präsentiert alle wichtigen Werke und Werkgruppen. Es benennt die Einflüsse, die sich in Schopenhauers Denken ausmachen lassen. Ein umfangreicher Teil ist der Wirkung und Rezeption Schopenhauers gewidmet: Sein Werk hat etliche Philosophen bzw. philosophische Strömungen beeinflusst wie die Lebensphilosophie und die Psychoanalyse. Aufgezeigt werden neben Parallelen zu Denkern wie Feuerbach, Kierkegaard, Bergson, Nietzsche, Wittgenstein sowie zur Hermeneutik, Existenzphilosophie, Phänomenologie und

Neurophilosophie, auch seine verbreitete Wirkung auf Literatur, Musik und Bildende Kunst.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.