Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Der Raub der Proserpina
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Claudianus, Claudius

Der Raub der Proserpina

De raptu Proserpinae

Bestellnummer: 1017390

eBook PDF

Erscheinungsdatum: 11. Januar 2016

Sofort lieferbar
eBook-Format:  PDF

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 20,99 €
Nichtmitglieder 31,99 €

auch erhältlich als:

Buch
ab 29,95 €

Beschreibung

Lat. / dt. Hrsg. von Thomas Baier. Eingel. und komm. von Anne Friedrich. Übers. von Anne Friedrich und Anna Katharina Frings. 2009. Sonderausgabe 2016, V, 154 S. mit 1 s/w Abb.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Claudius Claudianus, der letzte große spätantike Dichter des heidnischen Rom, erzählt in diesem literarischen Meisterwerk von der Entführung Proserpinas durch den Unterweltgott Pluto. In kunstvollen lateinischen Hexametern entfaltet Claudian die komplizierten mythologischen Bezüge, eingebettet in lyrische Naturbeschreibungen von poetischer Kraft.


  • ISBN: 9783534741113
  • Seitenzahl: 154
  • Auflage: 1
  • Kopierschutz: Digitales Wasserzeichen
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Friedrich, Anne

Anne Friedrich ist Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Klassische Altertumswissenschaften / Lehrstuhl für Latinistik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und war dort von 2003 bis 2006 Leiterin des Forschungsprojekts ›Claudian, De raptu Proserpina‹.

mehr
Alle Titel des Autors

Baier, Thomas

Thomas Baier ist Professor für Klassische Philologie (Latinistik) an der Universität Würzburg.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Claudius Claudianus ist der letzte große spätantike Dichter des heidnischen Rom. Zu seinen bedeutendsten Werken gehört das unvollendete Gedicht ›Der Raub der Proserpina‹. Thema dieser poetischen Dichtung ist die Entführung Proserpinas durch den Unterweltgott Pluto. Jupiter lässt daraufhin die Göttin Ceres auf der Suche nach ihrer Tochter über die Erde wandern. Verzweifelt entzündet sie zwei große Fackeln am Ätna und macht sich auf den Weg. Die oft geradezu lyrischen Naturbeschreibungen und die vielfältigen mythologischen Bezüge haben sich im Laufe der langen Rezeptionsgeschichte stets großer Beliebtheit erfreut - in der bildenden Kunst, in der Dichtung und in der Musik ist das Thema bis heute immer wieder behandelt worden.

Friedrich, Anne

Anne Friedrich ist Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Klassische Altertumswissenschaften / Lehrstuhl für Latinistik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und war dort von 2003 bis 2006 Leiterin des Forschungsprojekts ›Claudian, De raptu Proserpina‹.


Baier, Thomas

Thomas Baier ist Professor für Klassische Philologie (Latinistik) an der Universität Würzburg.

Weitere Titel dieses Autors

Fasti / Festkalender

Fasti / Festkalender

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.