Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Komödien
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Menander

Komödien

Band I

Bestellnummer: I734887

eBook PDF

Erscheinungsdatum: 10. Juni 2015

Sofort lieferbar
eBook-Format:  PDF

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 31,99 €
Nichtmitglieder 47,99 €

Beschreibung

Griech. / dt. Herausg., übersetzt und komm. von Peter Rau. 2013–2014. Band I: XXIX, 262 Seiten

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Menander ist der bedeutendste Dichter der Neuen Komödie. Die meisten der in dieser Edition von Peter Rau neu übersetzten Komödien liegen hier erstmals in einer zweisprachigen griechisch-deutschen Ausgabe vor.


  • ISBN: 9783534734887
  • Seitenzahl: 292
  • Auflage: 1
  • Kopierschutz: Digitales Wasserzeichen
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Peter Rau war bis zu seiner Emeritierung Direktor der Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky in Hamburg. In der Edition Antike erschienen seine sechsbändige Ausgabe der Komödien des Plautus sowie seine zweibändige Ausgabe der Komödien des Terenz.

Beschreibung

Menander (342/341–293/292 v. Chr.) ist der bedeutendste Dichter der Neuen Komödie. Gemeinsam mit dem Philosophen Epikur war er Ephebe in Athen; er studierte bei Theophrast und war mit Demetrios von Phaleron befreundet. Von seinen über 100 Komödien sind die Titel von 96 Stücken überliefert. Der Chor spielt nur noch eine Nebenrolle mit musikalischen Einlagen zwischen den Akten. Menanders Komödien sind unpolitisch, im Mittelpunkt stehen die kleinen Schwächen des Bürgertums seiner Stadt, aber auch Liebe und eheliche Treue, familiäre Pflichterfüllung und allgemein Menschliches. Die Werke Menanders hatten großen Einfluss auf die römischen Dichter, etwa Ovid, Terenz und Plautus. Die meisten der in diesem Band von Peter Rau neu übersetzten Komödien liegen hier erstmals in einer zweisprachigen griechisch-deutschen Ausgabe vor. Band I enthält die Komödien Aspis (Der Schild), Dyskolos (Der Griesgram) und Epitrepontes (Das Schiedsgericht).

Das Lob der Presse

»Dieser Menander ist ein wunderbarer Zugewinn…« Frankfurter Allgemeine Zeitung

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.