Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Leben des Kaisers Augustus
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Nikolaos von Damaskus

Leben des Kaisers Augustus

Bestellnummer: B245895

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 23. Mai 2011

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 24,90 €
Nichtmitglieder 29,90 €

auch erhältlich als:

eBook PDF
ab 15,99 €

Beschreibung

Griechisch und deutsch. Hrsg., übers. u. komm. von Jürgen Malitz. 3., unveränd. Aufl. 2011. 220 S. mit Namens-, Orts- und Sachreg., 13,5 x 21,5 cm, Fadenh., geb.

Programmlinie: Forschung

Unter den antiken Historikern und Biographen des Augustus gibt es keinen, der dem Princeps persönlich so nahe gestanden hat wie Nikolaos von Damaskus. Der Text, der in diesem Band als zweisprachige Ausgabe mit deutscher Übersetzung und ausführlichem Kommentar vorgelegt wird, ist eine wichtige Quelle zur Jugend des Augustus und zu seinem politischen Aufstieg.


  • ISBN: 9783534245895
  • Seitenzahl: 220
  • Auflage: 3
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Jürgen Malitz ist Ordinarius für Alte Geschichte an der Katholischen Universität Eichstätt seit 1990; zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die antike Historiographie, die Geschichte der späten römischen Republik und die Wissenschaftsgeschichte. Im Internet ist er Herausgeber der bibliographischen Datenbank ›Gnomon Online‹ und der ›Numismatischen Bilddatenbank Eichstätt‹.

Beschreibung

Nikolaos von Damaskus (geb. ca. 64 v.Chr.) war als einflussreicher Diplomat im Dienste des Herodes nicht nur ein Mann der Praxis, sondern auch Verfasser umfangreicher Werke zur Philosophie und einer Universalgeschichte. Etwa im Jahre 20 v.Chr. schrieb er auf der Grundlage der wenige Jahre zuvor publizierten Memoiren des Augustus eine auf Herrscherlob gestimmte Lebensbeschreibung des Siegers von Actium. Unter den antiken Historikern und Biographen des Augustus gibt es keinen, der dem Princeps persönlich so nahe gestanden hat. Die erhaltenen Fragmente des Werkes reichen von der Jugend des späteren Erben Caesars über die Verschwörung an den Iden des März bis zum Herbst des Jahres 44 v.Chr., als Octavian den revolutionären Entschluss fasste, Veteranen Caesars gegen Antonius zu mobilisieren, um seine ehrgeizigen Ansprüche durchzusetzen. Die Version des Nikolaos über die politischen Anfänge des Augustus ist eine wichtige Ergänzung der besser bekannten Überlieferung bei Appian, Plutarch und Cassius Dio.

Das Lob der Presse

»... sei dem an römischer Verfassungsgeschichte interessierten Leser die mit viel Sachkenntnis aufbereitete Lektüre dieses ebenso interessanten wie problematischen Textes, der wie sein Autor bisher sicherlich zu sehr im Schatten der Parallelüberlieferung eines Plutarch, Sueton oder Appian gestanden ist, nachdrücklich empfohlen.« Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte

»Die Ausgabe von Jürgen Malitz ist außerordentlich verdienstvoll, nicht nur deswegen, weil sie dieses Werk damit dem akademischen Unterricht und vielleicht einem etwas weiteren Publikum, gewiss aber auch der Wissenschaft erschließt.« Wissenschaftlicher Literaturanzeiger

»Die Übersetzung des keineswegs problemlosen Textes ist angenehm flüssig und gibt das Spannende der Erzählung gut wieder, wofür dem Autor besondere Anerkennung gebührt ... ein verdienstvolles und äußerst nützliches Werk.« Gnomon

»Mit der deutschen Übersetzung der Augustusvita des Nikolaos hat der Autor eine seit langem offene Lücke in der Forschung geschlossen ... Malitz ist eine flüssige, gut lesbare Übertragung des griechischen Textes gelungen. Ein sachkundiger Anmerkungsapparat unterstützt das Textverständnis ... So ist die Reihe der ›Texte der Forschung‹ um einen schönen Band bereichert.« Historische Zeitschrift

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.