Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Joseph Ratzinger – Benedikt XVI.
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Verweyen, Hansjürgen

Joseph Ratzinger – Benedikt XVI.

Die Entwicklung seines Denkens

Bestellnummer: B230327

Buch

Erscheinungsdatum: 25. Januar 2010

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
i
Nur für Mitglieder 19,90 €

Beschreibung

2., durchges. Aufl. 2010. 173 S. mit Bibliogr. u. Personenreg., Fadenh., geb. mit SU.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Der bekannte Theologe Verweyen beschreibt den Denk- und Lebensweg des deutschen Papstes. Wenige Päpste haben mit der gleichen intellektuellen Prägnanz zu den Lebensthemen der Kirche Stellung bezogen wie Joseph Ratzinger. Dieser Band dokumentiert, wie sich die Auffassungen des neuen Papstes zur Aufgabe der Kirche und zu den christlichen Grundgehalten entwickelt haben. So entsteht ein differenziertes Bild des Intellektuellen, der an der Spitze der katholischen Weltkirche steht. Es ermöglicht V...


  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Hansjürgen Verweyen, geb. 1936, ist einer der führenden und prominentesten Theologen der Gegenwart. Nach seiner Promotion in Theologie und Habilitation in politischer Philosophie lehrte er in den USA, an der Universität-GH Essen und bis zu seiner Emeritierung 2004 als Ordinarius für Fundamentaltheologie an der Universität Freiburg i.Br. Veröffentlichungen bei der WBG: Philosophie und Theologie. Vom Mythos zum Logos zum Mythos (2005); Joseph Ratzinger – Benedikt XVI. Die Entwicklung seines Denkens (2007).

Beschreibung

Rechtzeitig zum 80. Geburtstag des Papstes am 16. April 2007! Hansjürgen Verweyen, einer der frühesten Schüler Ratzingers, geht hier erstmals dem gesamten Weg Benedikts XVI. als Priester und Wissenschaftler von der Zeit seines Studiums bis zur Übernahme des päpstlichen Dienstes nach. Differenziert werden Themen erörtert, die für seine geistige Entwicklung besonders wichtig waren: Kirche und Liturgie, Schriftexegese und Dogma auf der Grundlage lebendiger Tradition, das Problem der Theologie der Befreiung und die Frage nach der Zukunft Europas. Unter Rückgriff auf bisher nicht bekannte Details kommt die besondere Verantwortung Ratzingers während des Konzils und in der Zeit danach ebenso in den Blick wie sein Verhältnis zu Karl Rahner, Hans Küng, Hans Urs von Balthasar. In respektvoller Distanz eröffnet der Autor ein tieferes Verständnis der Theologie und Person des ihm vertrauten Lehrers und lädt gleichzeitig zu fundierter Stellungnahme ein.

Das Lob der Presse

»Das Warten hat sich jedoch gelohnt. Seit kurzem liegt jetzt ein theologisches Porträt des Papstes vor, das Maßstäbe setzt.« Herder-Korrespondenz

»Verweyens Buch ist jedem zu empfehlen, der sich einen Überblick über Joseph Ratzingers Werk verschaffen möchte und dabei ein ›Sich-Einlassen‹ auf Theologie nicht scheut.« OÖ – Oberösterreichische Nachrichten

»Ein sachkundiges und durchaus kritisches Buch, das den ›Sitz im Leben‹ der Theologie Ratzingers freilegt und damit einen besseren Zugang zu ihrem Verständnis ermöglicht.« bn-Bibliotheksnachrichten

»Eine wirkliche Darstellung der Theologie des neuen Pontifex suchte man jedoch vergeblich. Das Warten hat sich jedoch gelohnt. Seit kurzem liegt jetzt ein theologisches Porträt des Papstes vor, das Maßstäbe setzt.« Herder-Korrespondenz

»Sehr instruktiv.« Frankfurter Rundschau

»Alles in allem ist dieses schmale Buch nicht nur ein spannend zu lesendes Kompendium der Theologie Ratzingers resp. Benedikts XVI. unter Berücksichtigung biographischer Hintergründe, sondern auch ein durch Hansjürgen Verweyen sehr sachkundig formulierter Kommentar. Ein sehr lesenswertes Buch für jene, die sich für die aufregenden Zeiten theologischer Diskussionen interessieren.« Wort und Antwort

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.