Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die rosarote Brille
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Decher, Friedhelm

Die rosarote Brille

Warum unsere Wahrnehmung von der Welt trügt

Bestellnummer: I733580

eBook EPUB

Erscheinungsdatum: 15. Oktober 2013

Sofort lieferbar
eBook-Format:  EPUB

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 11,99 €
Nichtmitglieder 15,99 €

Beschreibung

3., unveränd. Aufl. 2013. 202 S. mit 6 s/w Abb., Bibliogr. und Reg. Lambert Schneider, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Unsere Wahrnehmung von der Welt trügt: Auf dem Weg zur Erkenntnis haben wir eine Vielzahl an Hürden zu überspringen. Das Buch ist eine gut lesbare Einführung in Sinnestäuschungen, Manipulationstechniken und philosophische Konzepte zum Verhältnis von Welt und Erkenntnis.


  • ISBN: 9783650733580
  • Seitenzahl: 202
  • Auflage: 3., unveränderte Auflage
  • Kopierschutz: Adobe DRM
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Decher, Friedhelm

Friedhelm Decher, geb. 1954, Prof. Dr. phil., lehrt Philosophie an der Universität Siegen und der Mittwochsakademie der Universität Siegen. Die Schwerpunkte seiner Lehr- und Forschungstätigkeit sind Philosophische Anthropologie, Ethik/Praktische Philosophie, Ästhetik und Geschichte der Philosophi...

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Sind wir Menschen wirklich so autonom, wie wir für gewöhnlich glauben? Oder sind wir nicht vielmehr durch Manipulationen unterschiedlichster Art getäuschte Wesen, deren Handlungen oftmals eher irrationalen als rationalen Beweggründen folgen? Friedhelm Decher zeigt in diesem Buch, dass unsere Wahrnehmung von der Welt trügt: Auf dem Weg zur Erkenntnis haben wir eine Vielzahl an Hürden zu überspringen. Auf kurzweilige Art und ohne Fachjargon informiert Decher über das Wesentliche, was in den letzten 50 Jahren über Sinnestäuschungen und Manipulationstechniken herausgefunden wurde. Gleichzeitig ist das Buch eine gut lesbare Einführung in philosophische Konzepte zum Verhältnis von Welt und Erkenntnis.

Decher, Friedhelm

Friedhelm Decher, geb. 1954, Prof. Dr. phil., lehrt Philosophie an der Universität Siegen und der Mittwochsakademie der Universität Siegen. Die Schwerpunkte seiner Lehr- und Forschungstätigkeit sind Philosophische Anthropologie, Ethik/Praktische Philosophie, Ästhetik und Geschichte der Philosophie.Er erhielt 2013 den Anerkennungspreis der Dr. Margrit Egner-Stiftung, Zürich, und den Kulturpreis der Gemeinde Wenden.

Weitere Titel dieses Autors

Handbuch der Philosophie des Geistes

Handbuch der Philosophie des Geistes

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Ein probater Wegweiser zu mehr Täuschungs- und Verführungsresistenz.« ekz bibliotheksservice

»Decher zeigt in seinem Buch, dass und inwiefern unsere Wahrnehmung von der Welt trügt. Auf kurzweilige Art und ohne Fachjargon gibt er einen Überblick über das Wesentliche, was in den letzten 50 Jahren über Sinnestäuschungen und Manipulationstechniken herausgefunden wurde. Gleichzeitig ist sein Buch eine gut lesbare Einführung in philosophische Konzepte zum Verhältnis von Erkenntnis und Welt.« Mitteilungen des Fachverbands Philosophie

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.