Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Edmund Husserls ›Formale und transzendentale Logik‹
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Lohmar, Dieter

Edmund Husserls ›Formale und transzendentale Logik‹

Bestellnummer: B101413

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 01. August 2000

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 24,90 €
Nichtmitglieder 29,90 €

Beschreibung

2000. VIII, 258 S., kart.

Programmlinie: Studium

Husserls Werk ›Formale und transzendentale Logik‹ enthält seine Philosophie der Logik und der Mathematik. Die Textinterpretation folgt dem Aufbau dieser Schrift und bietet so ein weit gefächertes Panorama genetisch-phänomenologischer Untersuchungen zur Philosophie und zur Begründung der Logik. Zugleich vermittelt sie einen Einblick in den systematischen Zusammenhang des Husserl’schen Spätwerks.


  • ISBN: 9783534101412
  • Seitenzahl: 266
  • Auflage: 1
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Dieter Lohmar, geb. 1955, lehrt Philosophie an den Universitäten Köln und Wuppertal, arbeitet mit an der Edition der gesammelten Werke E. Husserls und ist Mitherausgeber der ›Husserl Studies‹. Veröffentlichungen: Phänomenologie der Mathematik (1989); Erfahrung und kategoriales Denken. Hume, Kant und Husserl über vorprädikative Erfahrung und prädikative Erkenntnis (1998). Beiträge zur Transzendentalphilosophie Kants und Husserls, zum Empirismus, zur Philosophie der Formalwissenschaften und interkulturellen Philosophie.

Beschreibung

Das hier untersuchte Werk Edmund Husserls bietet die phänomenologische Grundlegung der Formalwissenschaften Logik und Mathematik. Wie die Materialfülle, große Dichte und Eindringlichkeit der Analysen deutlich machen, fasst es die entscheidenden methodischen und inhaltlichen Errungenschaften einer langen Schaffensperiode zusammen. Die Werkinterpretation erleichtert durch detaillierte Analysen der Themen und Methoden des Textes im Zusammenhang des Gesamtwerkes den Zugang zu dieser Schrift und will so ein erneutes Interesse an den darin behandelten Themen wecken. Von besonderem Vorteil ist, dass die Interpretation dem Aufbau der Schrift Husserls folgt. Deren I. Abschnitt stellt die Husserl’sche Philosophie der Logik und Mathematik in ihrer endgültigen Form dar. Beide Formalwissenschaften werden im Sinne einer einheitlichen, universalen, formalen Wissenschaftslehre interpretiert. Der II. Abschnitt ist dagegen ein detaillierter Plan der phänomenologischen Grundlegung der Logik und zugleich eine Vorschau auf zugehörige weitere Ausführungen in ›Erfahrung und Urteil‹, den ›Cartesianischen Meditationen‹ und der ›Krisis‹. Das hier gebotene Panorama inhaltlich eng verbundener genetisch-phänomenologischer Untersuchungen lässt den Leser zugleich den systematischen Zusammenhang des Husserl’schen Spätwerks erkennen.

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.