Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Einführung in Pädagogische Ethik
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Löwisch, Dieter-Jürgen

Einführung in Pädagogische Ethik

Eine handlungsorientierte Anleitung für die Durchführung von Verantwortungsdiskursen

Bestellnummer: B189566

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 01. April 2005

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 29,90 €
Nichtmitglieder 39,90 €

Beschreibung

Sonderausgabe der 1. Aufl. 1995. XII, 124 S., kart.

Programmlinie: Forschung

Unsere pluralistische Welt erzeugt Orientierungslosigkeit. Wenn Pädagogik eine Handlungswissenschaft ist, muss sie die Scheu ablegen und sich auf dieses Krisenphänomen einlassen.

Dieser Band vermittelt Grundlagen und Grundbegriffe der Ethik und bietet dem Studenten wie dem Pädagogen in der Politischen Bildung und anderen Feldern der Weiterbildung Leitlinien für eine an Kommunikation gebundene Verantwortungsbildung.


  • ISBN: 9783534189564
  • Seitenzahl: 136
  • Auflage: 1., Aufl. 1995
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Dieter-Jürgen Löwisch, geb. 1936, ist seit 1972 Professor für Allgemeine Pädagogik an der Universität Duisburg.

Beschreibung

Unsere pluralistische Welt erzeugt Orientierungslosigkeit. Wenn Pädagogik eine Handlungswissenschaft ist, muss sie die Scheu ablegen und sich auf dieses Krisenphänomen einlassen.Dieser Band vermittelt Grundlagen und Grundbegriffe der Ethik und bietet dem Studenten wie dem Pädagogen in der Politischen Bildung und anderen Feldern der Weiterbildung Leitlinien für eine an Kommunikation gebundene Verantwortungsbildung.

Das Lob der Presse

Eine »wichtige Hilfe sowohl für Studierende als auch für in der Praxis Tätige, die nach einer theoriebezogenen Klärung ethischer (Erziehungs-)Fragen suchen«. Der Evangelische Erzieher

»Löwischs Einführung ist dank der Reichhaltigkeit ihrer Aspekte und ihrer stellenweise pointiert formulierten Positionen anregend für Erzieher in allen pädagogischen Handlungsfeldern. Sie ist aber anregend besonders auch für politische Bildung, die ihre zentrale Aufgabe in der Befähigung zu verantwortbarer Urteilsbildung sieht. Das gilt besonders für die mit Beispielen moralisch-sozialer Konflikte angereicherten Erörterungen zur Unterscheidung und Zuordnung von Funktions-, Gemeinwohl- und Gewissensverantwortung sowie für das Stufenschema, welches der Verfasser für den ›Verantwortungsdiskurs‹ vorschlägt.« Annotierte Bibliographie für die politische Bildung

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.