Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Einsatzgruppen in Polen
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Mallmann, Klaus-Michael / Böhler, Jochen / Matthäus, Jürgen

Einsatzgruppen in Polen

Darstellung und Dokumentation

Bestellnummer: B213535

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 03. Januar 2008

Zur Zeit vergriffen, Bestellungen werden registriert

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 39,90 €
Nichtmitglieder 49,90 €

Beschreibung

(Bd. 12). 2008. 253 S. mit 1 Kt., Fadenh., geb.

Programmlinie: Forschung

Gleich nach dem Überfall auf Polen 1939 nahmen die Einsatzgruppen ihr mörderisches Handwerk auf und eliminierten systematisch Juden und Andersdenkende. Bisher war gängige Meinung, dass erst mit dem Krieg gegen die Sowjetunion die Einsatzgruppen konsequent vorgehen konnten. Die Vorgänge in Polen wurden zumeist ignoriert. Erstmals stellen jetzt Klaus-Michael Mallmann, Jochen Böhler und Jürgen Matthäus von der Forschungsstelle Ludwigsburg, dem DHI Warschau und dem United States Holocaust Memori...


  • ISBN: 9783534213535
  • Seitenzahl: 253
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Mallmann, Klaus-Michael

Klaus-Michael Mallmann, geb. 1948, ist wissenschaftlicher Leiter der Forschungsstelle Ludwigsburg und Professor für Neuere Geschichte an der Universität Stuttgart.

mehr
Alle Titel des Autors

Böhler, Jochen

mehr
Alle Titel des Autors

Matthäus, Jürgen

Jürgen Matthäus, geb. 1959, ist Leiter der Forschungsabteilung am United States Holocaust Memorial Museum in Washington.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Gängige Meinung ist nach wie vor, dass mit den Einsatzgruppen in der Sowjetunion 1941 der Übergang zum systematischen Massenmord begann. Die Einsatzgruppen waren im Koordinatensystem von Vernichtungskrieg und Holocaust die effektivste Mordwaffe vor der Erfindung der Todeslager mit ihrer Kulmination in Auschwitz. Die Tätigkeit dieser Spezialeinheiten von Sicherheitspolizei und SD auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion zog schon früh das Interesse von Staatsanwälten und Historikern auf sich und kann mittlerweile als relativ gut erforscht gelten. Für ihren ersten Einsatz nach Beginn des Krieges – den Polenfeldzug – kann davon jedoch keine Rede sein.

Tatsächlich aber sind die deutschen Einsatzgruppen im Zuge des Septemberkrieges ab 1939 die ersten Todesschwadronen des Zweiten Weltkrieges. Systematisch gingen sie gegen Juden und polnische Bevölkerungsgruppen vor. Die deutsche Historiographie ignorierte dieses Thema bisher weitgehend, auch wegen der Schwierigkeit, polnische Quellen zur Kenntnis zu nehmen. Diese Lücke wird nun mit der vorliegenden einschlägigen Publikation geschlossen.

Mallmann, Klaus-Michael

Klaus-Michael Mallmann, geb. 1948, ist wissenschaftlicher Leiter der Forschungsstelle Ludwigsburg und Professor für Neuere Geschichte an der Universität Stuttgart.

Weitere Titel dieses Autors

Deutsche Berichte aus dem Osten

Deutsche Berichte aus dem Osten

Dokumente der Einsatzgruppen in der Sowjetunion III

Zur Zeit vergriffen, Bestellungen werden registriert

Alle Titel des Autors


Matthäus, Jürgen

Jürgen Matthäus, geb. 1959, ist Leiter der Forschungsabteilung am United States Holocaust Memorial Museum in Washington.

Weitere Titel dieses Autors

Deutsche, Juden, Völkermord

Deutsche, Juden, Völkermord

Der Holocaust als Geschichte und Gegenwart

Zur Zeit vergriffen, Bestellungen werden registriert

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Den Verfassern gelingt es überzeugend, über das ganze Thema zu informieren, insbesondere die Passagen über Mentalität und Disposition der Täter sowie die Eskalation der Gewalt überzeugen.« Wissenschaftlicher Literaturanzeiger

»Dieses Buch bietet eine Fundgrube an Informationen.« Einsicht

»Künftige Forschungen zur Geschichte des Zweiten Weltkrieges im Allgemeinen und zur Geschichte Polens in diesem Zeitraum im Besonderen dürften schwerlich ohne diesen Band auskommen.«

Inter Finitimos

»Mit diesem Buch steht ein außerordentlich nützliches Referenzwerk für künftige Detailstudien, nicht zuletzt zur justiziellen Ahndung der Verbrechen nach 1945, zur Verfügung." Historische Zeitschrift

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden:

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.