Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Die Volkswirtschaftslehre der neueren Zeit
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Winkel, Harald

Die Volkswirtschaftslehre der neueren Zeit

Bestellnummer: B18971X

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 01. September 2005

Lieferbar als BOD innerhalb von 14 Tagen

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 34,90 €
Nichtmitglieder 44,90 €

Beschreibung

Sonderausgabe der 4., gegenüber der 3. unveränd. Aufl. 1994. IX, 168 S., kart.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Der Verfasser macht den Zusammenhang ökonomisch-theoretischer Entwicklung deutlich und erläutert den jeweiligen Stellenwert der Theorie, was bisherige Lehrbücher der Theorie weitgehend versäumten. Für Wirtschaftswissenschaftler dokumentiert das Werk das notwendige Mindestmaß dogmenhistorischen Wissens und gibt einen Überblick über das theoretische Gedankengebäude der Volkswirtschaftslehre bis in die Gegenwart.


  • ISBN: 9783534189717
  • Seitenzahl: 177
  • Auflage: 4., unveränd. Aufl.
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Harald Winkel, geb. 1931 in Bad Kreuznach, Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Mainz. 1967 Habilitation, 1969 Ordinarius für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der RWTH Aachen, seit 1977 Universität Hohenheim. Arbeiten: Die Ablösungskapitalien aus der Bauernbefreiung in West- und Süddeutschland (1968); Die deutsche Wirtschaft seit Kriegsende (1971); Die Wirtschaft im geteilten Deutschland 1945 – 1970 (1974); Einführung in die Wirtschaftswissenschaften (UTB, 1980); Geschichte der württembergischen Industrie- und Handelskammern (1981); 150 Jahre mittelrheinische Wirtschaft (1983); zahlr. Aufsätze und Beiträge in Sammelwerken; Herausgeber der ›Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie‹ und der ›Scripta Mercaturae‹.

Beschreibung

Die ›Volkswirtschaftslehre der neueren Zeit‹, jetzt in vierter Auflage, hat sich in Lehre und Studium bewährt. Die wichtigsten Stufen der Entwicklung volkswirtschaftlicher Theorie, von der Grenznutzenschule bis zur Auseinandersetzung zwischen Fiskalisten und Monetaristen, werden leicht fassbar in kurzer Form vorgestellt. Die Neo-Klassik, die Wohlfahrtsökonomie, die Lehre von Markt und Preis bilden ebenso wie die Keynessche Lehre und ihre Weiterentwicklung zentrale Themen. Im Überblick werden unterschiedliche Wachstumsmodelle, neue verteilungstheoretische Ansätze und die Entwicklung der Wettbewerbstheorie vorgestellt. Umfangreiche sachlich gegliederte Literaturangaben erleichtern die Vertiefung.

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.