Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Geschichte des Strafvollzugs
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Krause, Thomas

Geschichte des Strafvollzugs

Von den Kerkern des Altertums bis zur Gegenwart

Bestellnummer: B091167

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 12. Oktober 1999

Zur Zeit vergriffen, Bestellungen werden registriert

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 9,90 €
(statt 16,50 €) Nichtmitglieder 24,90 €

Beschreibung

1999. 151 S. mit 19 s/w Abb., geb.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Das Buch behandelt die Geschichte des Strafvollzugs vom Altertum bis in die Gegenwart. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der deutschen Entwicklung, die erstmals zusammenfassend dargestellt wird. Im Zentrum steht die historische Entwicklung der verschiedenen Formen der Freiheitsstrafe und ihres Vollzugs in verschiedenen Typen von Strafanstalten. Anschauliche Abbildungen illustrieren die Geschichte von den Kerkern des Altertums und Mittelalters bis hin zum modernen Resozialisierungsvollzug.


  • ISBN: 9783534091164
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 19 Illustrationen, schwarz-weiß

Porträt

Thomas Krause, geb.1956. Studium der Rechtswissenschaft und Geschichte in Göttingen und Cambridge. Promotion zum Dr. jur. 1989 in Göttingen. Veröffentlichungen zur Rechtsgeschichte, insbesondere zur Strafrechtsgeschichte, zur niedersächsischen Landesgeschichte und zur Bibliotheksgeschichte. Seit 1991 Bibliotheksrat am Juristischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität Kiel. 1995 – 1997 Lehrbeauftragter an der Christian-Albrechts-Universität Kiel.

Beschreibung

Der Autor zeigt auf dem Gang durch mehrere Jahrtausende Geschichte, dass es ein sehr weiter Weg bis zum einem Strafvollzug war, der diesen Namen auch wirklich verdient. Zunächst bestand Sinn und Zweck der Strafe ausschließlich in der Vergeltung der Tat, in Abschreckung und Unschädlichmachung des Täters, der Aspekt der Resozialisierung fehlte völlig. Erst die mittelalterliche Klosterhaft versuchte im Rahmen der Strafverbüßung auf die Persönlichkeit des Täters einzuwirken. Diese Vorstellung findet sich dann in ebenfalls stark religiös bestimmter Form um 1600 in den ersten Zuchthäusern und Ende des 18. Jh. in der Gefängnisreformbewegung wieder. Das 19. und 20. Jh. haben diese Gedanken immer stärker säkularisiert und schließlich zu dem gemacht, was wir heute Resozialisierung nennen. Diese Geschichte von den Kerkern des Altertums und des Mittelalters bis hin zum modernen Resozialisierungsvollzug ist anschaulich illustriert.

Das Lob der Presse

»Man merkt dem Werk an, dass Krause nicht einfach Untersuchungsergebnisse anderer übernommen, sondern eigene (Quellen-) Studien getrieben hat. Zugleich hat er die Forschungen bis in die jüngste Zeit hinein berücksichtigt ... Man muss ... Krause bescheinigen, dass er es verstanden hat, die wesentlichen Entwicklungslinien, wenn auch zuweilen nur mit wenigen Strichen, herauszuarbeiten. Dass die Darstellung von der Neuzeit an ausführlicher wird, entspricht der gebotenen sachlichen Gewichtung. Als ›Leitfaden‹ – der durch Skizzen und Fotos von Strafvollzugsanstalten noch an Anschaulichkeit gewinnt – erfüllt das Buch gewiss seinen Zweck.« Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe

»Endlich hat es jemand unternommen, in Buchform die Grundzüge der deutschen Strafvollzugsgeschichte geschlossen darzustellen. Krause genügen 125 Seiten (Text mit Anmerkungen ohne Vorwort), ohne einen bloß oberflächlichen Abriss, sondern einen aktuellen und wissenschaftlich fundierten Gesamtüberblick zu liefern. Wie im Untertitel angedeutet, orientiert sich die Arbeit insbesondere daran, wie sich die Anstalten, in den Strafe vollzogen wird, entwickelt haben. Zudem werden die Funktionen der Strafe in den Vordergrund gestellt ... Insgesamt vermag die straffe Darstellung zwar weniger die Grausamkeiten der Strafhaft aufzuzeigen, dafür werden aber große Entwicklungsstränge und Zusammenhänge deutlich. Nicht zuletzt dürfte der gründlich recherchierte Gesamtüberblick von Krause ein solides Gerüst für diejenigen bieten, die sich – seinen Hinweisen und Anmerkungen folgend – spezielleren Problemen der Strafvollzugsgeschichte nähern wollen. Das interessant illustrierte Buch bereichert die Strafvollzugswissenschaft.« Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform

»Das Buch hebt sich wohltuend von populären und vornehmlich an das Gefühl appellierenden, die Grausamkeiten ausmalenden Darstellungen ab, die dieses Thema ... in den letzten Jahren zahlreich gefunden hat. Das kleine Werk ist lesenswert nicht nur für den allgemein historisch und rechtsgeschichtlich Interessierten, sondern vor allem auch für den angehenden sowie für den im Berufsleben stehenden, mit dem Strafrecht befassten Juristen.« Das Historisch-Politische Buch

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.