Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Der Hinrichter
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Ortner, Helmut

Der Hinrichter

Roland Freisler – Mörder im Dienste Hitlers

Bestellnummer: I736577

eBook PDF

Erscheinungsdatum: 01. November 2013

Sofort lieferbar
eBook-Format:  PDF

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 14,99 €
Nichtmitglieder 19,99 €

Beschreibung

2013. 344 S. mit 15 s/w Abb., Bibliogr. und Reg.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

2600 Todesurteile sind die Bilanz des unseligen Wirkens Roland Freislers. Durch seine demütigenden Schauprozesse wurde er zum Gesicht der nationalsozialistischen Unrechtsjustiz. Wer aber war dieser Mordrichter? Und wie funktionierte der Volksgerichtshof? Helmut Ortner versteht es, diese deutsche Schreckensgeschichte schonungslos aufzuarbeiten.


  • ISBN: 9783534736577
  • Seitenzahl: 344
  • Auflage: 1
  • Kopierschutz: Digitales Wasserzeichen
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 15 Farbig

Porträt

Ortner, Helmut

Helmut Ortner, Jahrgang 1950, ist Journalist, Medienentwickler und Publizist. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, die in über zehn Sprachen erschienen sind.

mehr
Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Das Buch ich wichtig, lebenswichtig für unsere Demokratie…« Zeitschrift für Rechtspolitik

»Es gelingt Ortner, den unfassbaren Dämon Freisler zur funktionierenden Todesinstanz in der realen Welt des Schreckens zurück zu verwandeln.« Der Spiegel
weitere Rezensionen

Beschreibung

»… verpflichtet allein dem Gesetz, verantwortlich vor Gott und ihrem Gewissen« – die Worte, mit denen die neuen Richter des Volksgerichtshofes 1934 eingeführt wurden, sind der blanke Hohn. Denn das Sondergericht entwickelte sich besonders unter dem Vorsitz des hochintelligenten Psychopathen Roland Freisler zur effizientesten Mordmaschine der NS-Justiz. Erklärtes Ziel des Gerichtshofes war es, tatsächliche oder vermeintliche Widerständler gegen das Regime zu vernichten. Freisler demütigte die Angeklagten in abstoßenden Schauprozessen und zeichnete für rund 2600 Todesurteile verantwortlich, darunter die Mitglieder der Widerstandsgruppe Weiße Rose und die Attentäter des 20. Juli 1944. Der Buchautor und Journalist Helmut Ortner beschreibt bestechend klar sowohl die Entstehung, Entwicklung und abstoßende Urteilspraxis des NS-Tribunals wie auch die Karriere, das Wirken und den Tod des ›Blutrichters‹ Roland Freisler.

Ortner, Helmut

Helmut Ortner, Jahrgang 1950, ist Journalist, Medienentwickler und Publizist. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, die in über zehn Sprachen erschienen sind.

Weitere Titel dieses Autors

Wenn der Staat tötet

Wenn der Staat tötet

Eine Geschichte der Todesstrafe

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Es gelingt Ortner, den unfassbaren Dämon Freisler zur funktionierenden Todesinstanz in der realen Welt des Schreckens zurück zu verwandeln.« Der Spiegel

»Das Buch ist wichtig, lebenswichtig für unsere Demokratie.« Zeitschrift für Rechtspolitik

Weitere Informationen

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.