Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Krieg in Spanien 1936 – 1939
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Bernecker, Walther L.

Krieg in Spanien 1936 – 1939

Bestellnummer: B190270

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 04. Oktober 2005

Zur Zeit vergriffen, Bestellungen werden registriert

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis Mitglieder 14,95 €
(statt 29,90 €) Sonderpreis Nichtmitglieder 19,95 € (statt 39,90 €)

Beschreibung

2., vollst. überarb. und erw. Aufl. 2005. V, 297 S. mit 5 Kt. und 2 Tab., geb.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Walther L. Bernecker, der anerkannte Spezialist für die Geschichte Spaniens und des iberoamerikanischen Raumes, hat mit seinem Standardwerk zum Spanischen Bürgerkrieg Maßstäbe gesetzt. Zum 70. Jahrestag des Ausbruchs des Spanischen Bürgerkriegs wurde es gründlich überarbeitet und verfolgt auch den Umgang Spaniens mit seiner Vergangenheit bis heute. Will man etwas über den Spanischen Bürgerkrieg wissen, der eine internationale Auseinandersetzung und das Vorspiel zum Zweiten Weltkrieg war, so ...


  • ISBN: 9783534190270
  • Seitenzahl: 272
  • Auflage: 2., erw. Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Walther L. Bernecker, geb. 1947; Studium der Geschichte, Germanistik und Iberoromanischen Philologie; 1976 Promotion an der Universität Erlangen, 1986 Habilitation an der Universität Augsburg; seit 1988 Professor für Neue Geschichte an der Universität Bern. Publikationen zur spanischen, lateinamerikanischen und deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Beschreibung

Bernecker vermittelt einen problemorientierten Überblick über Gang und Stand der Historiographie zum Spanischen Bürgerkrieg. Er führt in die Hintergründe des Konflikts ein und untersucht seine zentralen Aspekte: militärische Fragen wie Kriegsphasen und Operationen, Milizen und Heere; die internationale Dimension in ihrer Problematik von Intervention und Nichtintervention; die politischen Unterschiede beider Lager in ihrer Bedeutung für den Kriegsverlauf; die sozioökonomischen Aspekte von Revolution und Reaktion; die ideologische Dimension am Beispiel von Kirche und Kultur. Der Band diskutiert auch die Folgen des Bürgerkrieges für die spanische Gesellschaft, zeigt Forschungsdesiderate auf und stellt die wichtigsten historiographischen Hilfsmittel vor.

Das Lob der Presse

»Wissenschaftliche Präzision ... und eine erfreuliche Ausgewogenheit bei der Bewertung ... machen das Buch zu einer Darstellung ..., die zum Besten gehört, was über dieses Thema bisher geschrieben worden ist.« Hispanorama

»Wenn nach dem Standardwerk zum spanischen Bürgerkrieg in deutscher Sprache gefragt wird, so muß künftig das Buch von W. Bernecker genannt werden. Um es gleich vorweg zu sagen, eine epische Darstellung liefert Bernecker nicht, wohl aber auf weniger als 250 Seiten Text eine dichte, materialreiche, multiperspektivische Strukturanalyse der Hintergründe und auslösenden Faktoren, der zentralen Problemkomplexe des Krieges, wobei abgewogen, soweit es der Forschungsstand zulässt, vergleichend beide Lager unter die Lupe genommen werden. Bernecker analysiert nacheinander fünf ›Dimensionen‹: die militärische, die internationale, die politische, die sozioökonomische und ideologische ... In seinen fünf Dimensionen greift Bernecker eine Fülle von Themen auf, analysiert und interpretiert in bewundernswerter Prägnanz. Zu jedem dieser Themen weist er – bewertend – die relevante Literatur nach und ermöglicht damit die vertiefende Beschäftigung. Hilfreich für eine solch vertiefende Beschäftigung sind auch die Bemerkungen zu den Lücken und Desideraten der Forschung und den historiographischen Hilfsmitteln. Das besondere Verdienst des Buches liegt darin, dass es dem deutschen Leser keine der vielen Außensichten liefert, sondern konsequent die innerspanischen Linien verfolgt und damit unzweifelhaft deutlich macht, dass der Bürgerkrieg ein spanisches Ereignis und keine internationale Verschwörung gewesen ist.« Historische Zeitschrift

»Kenntnisreich und vorurteilsfrei breitet (der Autor) Walther L. Bernecker vor dem Leser den gesamten Forschungsstand aus. Tendenzen und Veränderungen in der Forschung werden ausführlich diskutiert. Allein der kleine Exkurs über Guernica ist schlichtweg genial zu nennen«. Dresdner Neueste Nachrichten

»Bernecker hat mit bewundernswerter analytischer Kraft und feinem Sinn für historische Gerechtigkeit ein außerordentlich abgewogenes Buch geschrieben. Unter den vielen Büchern, die über den spanischen Bürgerkrieg veröffentlicht worden sind, gehört es ohne Frage zu den besten. In deutscher Sprache gibt es nichts Vergleichbares.« FAZ

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.