Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Pulverfass am Hindukusch
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Johnson, Rob

Pulverfass am Hindukusch

Dschihad, Erdöl und die Großmächte in Zentralasien

Bestellnummer: T002214

Buch

Erscheinungsdatum: 28. August 2008

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Mitglieder 7,95 €
Nichtmitglieder 9,95 €

Beschreibung

2008. 248 S., Bibliogr. und Reg., 15,5 x 23 cm, geb. mit SU. Theiss, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Nirgendwo sonst auf der Welt kämpfen die Großmächte derart verbissen um Macht und Ressourcen wie zwischen Kaukasus und Hindukusch. Rob Johnson analysiert scharfsinnig, wie es dazu kam, wie sich die Konflikte in Zukunft entwicklen werden und was dies für den Westen bedeutet.


  • ISBN: 9783806222142
  • Seitenzahl: 240
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Beschreibung

Von Tschetschenien bis Afghanistan, von Kasachstan bis Tadschikistan: die Länder im Herzen Asiens sind aus dem Gleichgewicht geraten. Dabei ziehen sie viel mehr in den Abgrund als sich selbst – ein ganzer Kontinent, selbst wir im Westen werden die Folgen spüren… Riesige Erdölvorkommen, korrupte Diktatoren, islamische Gotteskrieger, ethnische Spannungen, Drogen- und Waffenhandel in großem Stil – ein unheilvoller Cocktail macht Zentralasien zu einem gefährlichen Pulverfass, das nur allzu bald explodieren könnte. Besonders brisant: Nirgendwo sonst auf der Welt kämpfen die Großmächte USA, Russland, China und Iran derart verbissen um Macht und Ressourcen wie zwischen Kaukasus und Hindukusch. Wie es soweit kam, wohin sich Zentralasien in näherer Zukunft bewegen wird und was dies für den Westen bedeutet, analysiert Rob Johnson in seinem scharfsinnigen Buch. Dabei lenkt er unseren Blick nicht nur auf die blutigen Kriege in Tschetschenien und Afghanistan, sondern auch auf die von der Weltöffentlichkeit bisher kaum beachteten, aber gleichermaßen explosiven Konflikte in Usbekistan und Turkmenistan oder in Chinas Provinz Xinjang.

Das Lob der Presse

»Johnson entwirft ein vielschichtiges und ausgewogendes Panorama der zentralasiatischen Länder – eine durchaus lohnende Lektüre.« Neue Zürcher Zeitung

»Kenntnisreich, detailliert und ohne Anwandlungen von Ideologie analysiert Rob Johnson die Konfliktlinien und beschreibt die Lage in den betroffenen Staaten.« Kölnische Rundschau

»Johnsons Buch ist ein sehr konzentrierter, die Wurzeln der aktuellen Konflikte nicht vernachlässigender Bericht über die Probleme der Staaten Zentralasiens. Hier kann man sich rasch einen soliden Überblick verschaffen über die Verknäuelungen der Interessen höchst unterschiedlicher Akteure. Johnson weiß das alles spannend zu erzählen. Gut dokumentierter Detailreichtum und zusammenfassende Zuspitzung passen ausgezeichnet zusammen.« FAZ

Kundenbewertungen

Ihre Anforderung wird momentan verarbeitet.