Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Scheid, John / Svenbro, Jesper

Schildkröte und Lyra

In der Werkstatt der Mythologie

39,95 €
29,95 € Mitglieder

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

  • Buch
  • Hardcover mit Schutzumschlag
  • 1018079
  • 978-3-8053-5062-4
  • 07.06.2017
  • Philipp von Zabern
  • 222
  • 1 SW
  • Deutsch
John Scheid und Jesper Svenbro zeigen in diesem Buch den neuen Ansatz der Mythenforschung an bekannten Beispielen: Viele kennen den alten Mythos von der Schildkröte und der Lyra. Die stumme Schildkröte konnte nicht singen. Aber sie vererbte der Lyra ihren Panzer und wurde so zum Klangkörper des schönen Instruments der Antike. Doch kann es sein,... mehr
Beschreibung
John Scheid und Jesper Svenbro zeigen in diesem Buch den neuen Ansatz der Mythenforschung an bekannten Beispielen: Viele kennen den alten Mythos von der Schildkröte und der Lyra. Die stumme Schildkröte konnte nicht singen. Aber sie vererbte der Lyra ihren Panzer und wurde so zum Klangkörper des schönen Instruments der Antike. Doch kann es sein, dass diese Geschichte erst lange nach der Erfindung der Lyra entstand? Kann es sein, dass auch viele andere Mythen des Altertums, wie die Gründung Athens, um den Ort und die Gegenstände herum erfunden wurden? Wie aktuell sind heute - nach der Wendung der Forschung zum ›material turn‹ - dann noch die alten Theorien und Theoretiker, wie Claude Lévi-Strauss und sein Strukturalismus? Die Autoren, zwei absolute Koryphäen der heutigen europäischen Wissenschaft, zeigen den neuen Weg in der Erforschung des Mythos - sprachlich und historisch. Ein akademischer wie literarischer Funkenschlag!

Aus dem Franz. von Birgit Lamerz-Beckschaefer. 2017. 222 S. mit 1 s/w Abb., Bibliogr., 13,5 x 21,5 cm, geb. mit SU. Zabern, Darmstadt.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

»Ein geistreicher Lese-Genuss auf höchstem akademischen wie literarischen Niveau!« Literaturkritik.de mehr
Pressestimme
»Ein geistreicher Lese-Genuss auf höchstem akademischen wie literarischen Niveau!« Literaturkritik.de
»Ein Fest der Worte, ohne Einschränkung zu genießen.« Le Monde des Livres

Émile Girardeau-Preis 2015 der 1832 gegründeten Académie des sciences morales et politiques (Institut de France)

»Ein geistreicher Lese-Genuss auf höchstem akademischen wie literarischen Niveau!« Literaturkritik.de
Zuletzt angesehen